Schlagwort-Archive: Bild

Vom Katarakt zum Wasserfall

Seit ich den Blog etwas aufgeräumt und aufgehübscht habe, gefällt es mir hier wieder richtig gut. Und den Vorsatz, meine Monologe und geistigen Ergüsse von Facebook weg hier in den Blog zu verlagern, kann ich auch ganz gut einhalten.

Heute ist mir beim Stöbern wieder ein Bild in die Hände gefallen das ich in einem unserer zahlreichen Kurzurlaube geschossen habe. Das Foto zeigt meine erste Langzeitbelichtung mit der DSLR, leider ohne Stativ. Wer schon mal versucht hat, eine Kamera für 4 Sekunden vollkommen ruhig zu halten weiß wie schwer es ist, damit ein scharfes Ergebnis zu bekommen. Ganz geglückt ist mir die Sache nicht, allerdings finde ich das Foto doch zu eindrucksvoll, um es in den Tiefen des Archivs verschwinden zu lassen.

Langzeitbelichtung ohne Stativ

Ihr merkt, zum Motiv habe ich noch nicht viel gesagt. Machen wir wieder ein Ratespiel! Wo wurde das Bild aufgenommen? Damit es nicht ganz so schwer wird gibt es ein paar Tipps:

  • Das Foto wurde in Süddeutschland aufgenommen
  • Es zeigt ein ehemaliges Katarakt das Ende des 18. Jahrhunderts baulich zu einem Wasserfall verändert wurde
  • Über den Wasserfall führt ein im 19. Jahrhundert errichteter Steg
  • Um den Wasserfall rankt sich eine Legende des Heiligen Magnus

Mal sehen obs zu schwer ist. Falls ja kann ich ja noch ein paar Tipps geben. Ich freue mich auf Eure Kommentare! 🙂

Panoramafotos mit GigaPan

Gigapan ist ein gemeinsames Projekt von Google, der Carnegie Mellon University und der Roboter Gruppe der NASA. Ziel des Projektes ist es, es jedem zu ermöglichem, mit einer einfachen Digitalkamera unter zu Hilfenahme einer einfachen, automatisierten Plattform zum Schwenken und Kippen der Kamera, Bilder mit einer Auflösung im Gigapixel-Bereich zu erzeugen.
Die Idee wurde unter anderem durch den Marsroboter Opportunity der NASA im Jahre 2003 geboren. Weitere Details und die Erläuterung der 3 Projektschritte kann man in Wikipedia nachlesen.

Bisher wurden ca. 7.000 Gigapan-Panoramas veröffentlicht, eine Auszugsliste findet ihr unter gigapan.org

Hier meine Favoriten

Der Zoomfaktor der Bilder ist wirklich atemberaubend.

Formel 1 Speedpainting

Bin zurück aus dem Urlaub, und nähere mich langsam aber sicher wieder meinem Notebook an. Eine gute Woche fast permanent Offline hat wirklich gut getan!

Beim Aufarbeiten meiner RSS-Feeds und vieler anderer regelmäßig von mir frequentierter Seiten bin ich auf folgendes Video gestoßen.

F1 Unfall – Speedpainting von Martin Mißfeldt:

Der Künstler heißt Martin Mißfeldt und beschäftigt sich erst seit dem Jahre 2003 mit der digitalen Malerei. Nach eigener Angabe im Video hat das Erstellen dieses Kunstwerks 3 Stunden Arbeit in Photoshop beansprucht.

Das fertige Bild kann man auch auf seiner Homepage bewundern: F1 Unfall Speedpainting

Dort erfahrt Ihr auch noch mehr über die Objekte von Herrn Mißfeldt und seine Maltechniken. Ich bin immer noch baff und ziehe meinen Hut vor Leuten, die aus einem weißen Blatt Papier solche realistisch wirkenden Bilder zaubern können!