Wenn Ärzte reisen

“Wenn Ärzte reisen” war das erste was mir in den Sinn kam, als ich beim Aufarbeiten meines eMail-Posteingangs auf einen Link zur GEO-Reisecommunity geklickt habe.
Mir ist das grüne GEO-Heft nur aus den Wartezimmern diverser approbierter Vertreter der wissenschaftlichen Medizin bekannt. OK, wenn ich hin und wieder im gut sortierten Zeitschriftenladen die neueste Ausgabe des Halbleiter-Magazins gesucht habe, war da auch schon mal die GEO im Weg.
Umso verblüffter war ich, als ich gerade die Seite www.geo-reisecommunity.de geöffnet habe, und dort eine stylische Website auftaucht. Kein Touch vom angestaubten GEO-Printdesign, sondern eine frische, einladende Seite von und für Reisefreunde.

Grund genug, sich die Seiten mal genauer anzuschauen.
Schnell wird klar, die GEO-Reisecommunity ist anders. Niveaulose Ballermann-Berichte mit 14 Promille im Blut findet man ebensowenig wie Details zum Last-Minute Urlaub in einem Bettenpalast am Strand von Rimini.
Die GEO-Reisecommunity zielt auf Kultur, Natur und Abenteuer – ein Abbild der Personen, die in den gewaltigen GEO-Bilderserien mal in Katmandu oder Tibet stehen.
Die Reisebegeisterten der anspruchsvolleren Art berichten mit Bildern und Texten über Ihre Reisen, die Erlebnisse und Abenteuern, und geben anderen Teilnehmern der Community wertvolle Tipps zu Hotels, Reiserouten, örtlichen Gepflogenheiten oder Sehenswürdigkeiten.

Was ist “anders” an der GEO-Reisecommunity?
Jeder Teilnehmer kann Berichte und Bilder von seinen Reisen hochladen – egal ob es die Weinprobe im Sauerland war, oder die Besteigung des K2.
Die Navigation der Seite ist gut gemacht. “Entdeckt” wird über eine Weltkarte, in der man erst den gewünschten Kontinent und dann das Land anklicken kann. Als Ergebnis erhält man zielgerichtete Berichte und Bilderserien zur vorher gewählten Destination.
Neben Reiseberichten und Bildern bietet die GEO-Reisecommunity alles, was man von einer Internet-Community erwartet. Es gibt ein Forum zum Gedankenaustausch, ein Blog informiert über Neuigkeiten, zur Diskussion von Spezialthemen kann man sich in Gruppen zusammenschließen.
Außerdem können Bilder und Berichte von anderen Benutzern bewertet werden, jeder Benutzer hat ein eigenes Profil zur Verfügung, dass er (inklusive Bild) veröffentlichen kann.

Und was bringt mir das?
Unter Zuhilfenahme der GEO-Reisecommunity lässt sich eine Urlaubsreise fernab vom Pauschaltourismus gut planen und vorbereiten. Seiten die sich mit Hotelbewertungen befassen gibt es ja schon länger. Dort können Reisende Ihre Eindrücke vom Hotel niederschreiben und so nachfolgende Urlauber vor einer bösen Überraschung bewahren oder in der Entscheidung eines Hotels / Urlaubsziels bestärken.
Die GEO-Reisecommunity macht im Grunde das Gleiche. Nur umfassender. Die Informationen zum Urlaubsziel sind übergreifender und vielschichtiger. Gepaart mit kurzweilig verfassten Reiseberichten der Mitglieder wird sogar die Planung des Urlaubs bereits zur Entspannung!

Ein nettes Schmankerl der GEO-Community:
Um die Qualität der veröffentlichten Fotos und Berichte hoch zu halten, findet jedes Monat eine Auswahl der besten Communitybeiträge statt. Die Sieger werden dann in GEO-Saison veröffentlicht.

Allen die sich schon immer dafür interessiert haben, wie Urlaub außerhalb der Hotelmauern funktioniert, und wissen möchte, was echte Globetrotter von Ihren Reisen zu berichten haben, dem sei die GEO-Reisecommunity stark ans Herz gelegt.

Wenn Ärzte reisen
Markiert in:             

3 Gedanken zu „Wenn Ärzte reisen

  • 14. Juli 2008 um 08:18
    Permalink

    ohja. Die GEO kenn ich auch nur zu gut aus den Ärztezimmern. Ist doch immer angenehm, was nettes zu lesen zu haben, bevor man vom Zahnarzt die Zähne gerichtet bekommt. *fg*

    Ich bin zwar weder Globetrotter, noch Vielreisende, doch demnächst soll es in den Urlaub gehen (wenn meine Kleinen Herbstferien haben), vieleciht bekomme ich bei der GEO-Community ja den einen oder anderen Anreiz…und buche gleich…haha, Wortspiel, dass aber keiner verstehen wird. Tipp: Nachname!!!

  • 15. Juli 2008 um 09:32
    Permalink

    Ich kannte die Community zwar, war aber nie wirklich regelmäßig dort zu Gange. Allerdings ist ja derzeit Backpacking gerade in Mode und ich peile dies auch mal an. Muss sich nur ein geeignetes Ziel finden.

  • 7. April 2009 um 17:09
    Permalink

    Ich habe seit Jahren diese Zeitschrift im Abo und bin immer wieder überwältigt von den Naturbildern. Also von wegen nur Wartezimmer-Lektüre 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.