Vom Kiez zum Kap

Seitdem Tom und ich an unserem Nürnberg-Singapur Projekt planen, sauge ich alle möglichen Globetrotter- und Expeditionsberichte förmlich auf. In der heute erschienenen Auto Bild gibt es einen Bericht über die Tour “Vom Kiez zum Kap”. Dort fahren zwei Fußballbegeisterte von Hamburg nach Südafrika.

GRoute - Vom Kiez zum Kapenau wie bei uns ist auch bei Ihnen das Budget begrenzt, weshalb ein VW Bulli T3 synchro mit 350.000km als Fahrzeug ausgewählt wurde. Los ging die Reise von Bernd, Kay und Maria am 8. Februar in Hamburg, das Ziel war es, heute Abend – der 11. Juni 2010 – im Fußballstadion zu sitzen und dem WM-Eröffnungsspiel zu fröhnen. Was soll ich sagen, anscheinend haben Sie es nicht geschafft.

Der Artikel in der Auto Bild hat nicht alles verraten, da stand nur irgendwas von Motorbrand in Kenia. Genauere Infos gibt es da schon auf der Projekt-Webseite der Weltenbummler. Der letzte Eintrag stammt vom 07. Juni 2010 (also vor 4 Tagen). Da sieht alles danach aus dass Bernd und Kay in Nairobi festsitzen, bzw. dort den Bus repariert haben, und zu allem Überfluß noch von zwei Zivilpolizisten beraubt wurden.

So wie sich das Ganze darstellt wird es wohl sogar dünn, dass die Jungs (und das Mädel, wobei ich nicht genau herauslesen konnte ob die immer noch dabei ist) es bis zum WM-Finale nach Südafrika schaffen. Moment, gerade lese ich noch im Twitter-Channel dass mittlerweile zumindest Malawi erreicht wurde!

Sei es wie es sei, die zwei bzw. drei haben meine absolute Hochachtung. Erstens vor einem Arbeitgeber für den wohl 3 (oder 4) Monate Urlaub kein Problem darstellen, andererseits für den Pioniergeist auch mit einem schmalen Geldbeutel so ein Projekt runterzureißen und nicht zuletzt dafür dass Sie bisher immer weitergemacht haben und trotz 3-wöchiger Reparaturpause immer noch Auf Achse sind!

Das Bild links ist eine Fotografie der Seite in Auto Bild – ich hoffe das Auto Bild Team ist so fair und mahnt mich nicht gleich ab weil ich das Foto verwendet habe – deshalb hier zusätzlich noch der Copyrightvermerk: (c) Auto Bild – www.autobild.de.

Wenn Ihr den kompletten Bericht lesen wollt, dann schnappt Euch die aktuelle Auto Bild am Kiosk und/oder seht auf der Webseite vom-kiez-zum-kap.com nach! Jungs, ich drück Euch die Daumen!

Vom Kiez zum Kap
Markiert in:                                     

4 Gedanken zu „Vom Kiez zum Kap

  • 7. Juli 2010 um 13:50
    Permalink

    Hey, vielen Dank mittlerweile bin ich wieder in Hamburg – Job und Alltag rufen…
    Grüße Bernd (vom-kiez-zum-kap)

  • 20. Juli 2010 um 02:19
    Permalink

    Moin Sascha,

    bin auch wieder zurück in Hamburg und hab endlich Zeit (und eine gute Internetverbindung), um Deinen Bericht zu lesen. Vielen Dank…
    Werde Euren Trip gespannt verfolgen…
    Gruß
    Kay

  • 20. Juli 2010 um 09:30
    Permalink

    Ihr seid doch sicher wieder da, oder? Über einen Bericht würden wir uns alle freuen! 🙂

  • 20. Juli 2010 um 18:58
    Permalink

    Hallo Kay,
    schön zu hören dass Du auch wieder gut zurück bist. Meine allergrößte Hochachtung vor diesem Trip – und das schöne daran: Davon kannst du wirklich dein ganzes Leben lang erzählen.
    Als Aufwärmrunde zu unserem Singapur-Trip fahren wir im September eine kleine Spanienrunde, knapp 7.000km in einer Woche; einfach um ein Gefühl fürs “Strecke machen” zu kriegen und zu sehen inwieweit wir solche Tagesetappen auf Dauer durchhalten.
    Auch davon werde ich natürlich berichten.

    Viele Grüße,
    Sascha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.