Rückblick auf den Kroatien-Urlaub 2013

Limski Kanal, Kroatien
Hauptsache mal auf den Limski-Kanal gestarrt!

Langsam aber sicher kommt der Sommer, der Wartungsstau am BMW wird auch immer weniger, und bei mir stellt sich immer mehr das Fernweh ein. Unsere Urlaubsplanung 2014 schwankt momentan zwischen Griechenland (Flugzeug), Kroatien (Auto) oder daheim bleiben.

Letzteres kommt irgendwie nicht in Frage, ersteres reizt mich zwar, mein heimlicher Favorit bleibt aber Kroatien. Einerseits ist der Spaß am Auto fahren wieder da, und zum anderen bietet Kroatien so vielfältige Eindrücke und Möglichkeiten, dass man so schnell nicht zweimal an der gleichen Stelle Urlaub zu machen braucht.

Lost Place "Disco Paradies" bei Vrsar
Lost Place “Disco Paradies” bei Vrsar.

Beim Durchstöbern des Blogs ist mir aufgefallen dass ich über die letzte Kroatien-Reise gar nicht berichtet habe. Zwar haben wir die schönsten Digitalbilder seinerzeit auf www.lidl-fotos.de „analogisieren“ lassen – dort zahlt man für Fotos im Standard 10x15cm Format nur 8 Cent pro Bild. Inklusive Versandkosten haben wir für 120 Bilder nur 11,59 Euro bezahlt. Denkt man an die Zeit der Analogfotografie zurück, waren dafür locker 90-120 Euro fällig. Einen kompletten Reisebericht habe ich damals aber versäumt – Infos über die Reise in Form eines Geocaching-Guides könnt Ihr bei der Conny nachlesen.

Zumindest ein paar Worte – inklusive Bilder – will ich noch über die letzte Urlaubsreise verlieren. Die 7-tägige Fahrt stand ganz im Zeichen unserer Hobbys, nämlich dem Geocaching und dem Aufspüren von Lost Places.

Mit einem zeitlichen Abstand von einem Dreivierteljahr noch einen anständigen Reisebericht zu Stande zu kriegen funktioniert schlichtweg nicht. Deshalb schreibe ich die Berichte normalerweise immer direkt im Urlaub – vorzugsweise abends auf der Terrasse mit Notebook, Bier und Mückenspray. Darum gibt es heute nur einen recht kurzen Abriss mit den interessantesten Plätzen, Orten und den Lost Places, die mich am meisten beeindruckt haben.

Da war zum Beispiel die verlassene Diskothek am Limski Kanal. Die ehemalige Disco Paradies liegt direkt am Limski Kanal unweit des Ortes Vrsar, ist ziemlich abgelegen und war seinerzeit die größte Diskothek in der Gegend. Das Areal ist sehr weitläufig mit vielen verfallenen Gebäuden und vielen vergleichsweise gut erhaltenen Zeitzeugen, die an schönere Momente des Partytempels erinnern.

Altes Herrenhaus im kroatischen Hinterland
Altes Herrenhaus im kroatischen Hinterland.

Sehenswert war auch das alte Herrenhaus im Landesinneren, heute nur mehr mit dem Fahrrad oder über einen Feldweg erreichbar. Auf einem Hügel wacht das langsam verfallende Anwesen über die angrenzenden Felder und Obstplantagen. Beim Betreten des Grundstücks erinnert es kurzzeitig an das sagenumwobene (aber natürlich viel größere) Château Noisy.

Mitten im Touristenzentrum von Umag steht das verlassene Hotel Beograd. In den 60er-Jahren war das Hotel Beograd die erste Adresse in dieser Region, nach dem Bruderkrieg sind die Eigentumsverhältnisse des Hotels direkt am Strand immer noch unklar, Gerüchten zu Folge soll dieses Areal heute noch den Serben gehören.

Etwas südlich von Pula befindet sich der Monte Grosso, ein Hügel mit einem atemberaubenden Panoramablick. Auf der Spitze des Hügels befindet sich ein verlassenes Fort. Selbiges ist wirklich schwer zu finden, da es nicht auf den üblichen Landkarten verzeichnet ist, auch verrät kein Hinweisschild den Weg zum Fort. Gute 30 Minuten Fußweg mitten durch den dicht bewachsenen Wald sind notwendig, um das versteckte Fort zu erreichen. Wer nicht sonderlich am Leben hängt, kann auf den kaputten Außenmauern bis zum Aussichtsturm hinaufklettern. Das entstandene Panorama entschädigt für alle Strapazen.

Das Fort Monte Grosso südlich von Pula
Das Fort Monte Grosso südlich von Pula.

Außer den hier vorgestellten Plätzen haben wir noch eine Menge anderer Lost Places aufgestöbert und alle in der Nähe befindlichen Ortschaften und Städte unter die Lupe genommen. Falls Ihr selbst einen Kroatien-Urlaub plant und noch auf der Suche nach dem ein oder anderen landschaftlichen Geheimtipp seid, schreibt einfach einen Kommentar und ich werde Euch so gut wie möglich mit Tipps und Infos versorgen.

Rückblick auf den Kroatien-Urlaub 2013
Markiert in:                     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest