Anthony’s Garden – Musikentdeckung des Jahres

Eigentlich wollte ich den Artikel mit “Meine Musikentdeckung des Jahres” überschreiben, stimmt aber nicht. Kein geringerer als mein kleinerer, älterer Bruder 😉 hat diese Musikkapelle aufgetan und mir kürzlich per Email von seinem Fund berichtet. Es geht um die Münchner Band Anthony’s Garden.

Bestehend aus den beiden Singer/Songwritern York (Ex-Voodooh Buddhas) und Maurice Brox (manchen vielleicht besser bekannt als Ecco Meineke) ist Anthony’s Garden ein noch recht junges Projekt. Die beiden packen auf Ihrem ersten Album “how to grow a plant” einige Instrumente aus. Neben dem Gesang gibt es Gitarren, Keyboard, Banjo, Xylophon und Ukulele. Herausgekommen ist mit how to grow a plant ein ziemlich mitreißendes Album, das ich auch nach mehrfachem Hören immer noch versuche, einzuordnen.

Ich habe musikalische Ansätze verschiedenster Interpreten herausgehört. Teilweise klingt es etwas wie Simon & Garfunkel, andere Stellen sind mit frühen Werken von David Bowie zu vergleichen (vor allem der Song Dive Asia One), und auch andere Texte klingen so vertraut als würde die Band einen schon seit Jahren begleiten. Trotzdem bin ich beim Genre noch nicht wirklich zu einer Schublade gekommen, in die ich Anthony’s Garden stecken möchte.

Was fällt Euch noch ein, welche Ansätze hört Ihr raus, womit wäre es vergleichbar?

Achso, Ihr könnt das Album natürlich anhören – auf bandcamp.com gibt es das komplette Album “how to grow a tree”. Online könnt Ihr alle Songs komplett hören, und das Album für 5 Euro (oder freiwillig mehr) downloaden. Meine Empfehlung: Die 5+ Euro sind in jedem Fall gut investiert!

Mein Favorit auf how to grow a tree ist definitiv “Killing Time“. Ein genialer Groove mit einem wirklich tiefgründigem und ehrlichem Text. Dazu gibt es übrigens auch ein stimmungsvolles Video auf youtube.

Ich würde mich freuen wenn Ihr reinhört und Eure Meinung auch hier im Blog kundtut! Meine Internetrecherchen haben ergeben dass die Band bisher wohl noch nicht sooo bekannt ist, und Euer Feedback hier wird von York und Maurice sicher gelesen! Mein Dank gilt meinem Bruderherz, danke für deine Mail! 🙂

Anthony’s Garden – Musikentdeckung des Jahres
Markiert in:                         

Ein Gedanke zu „Anthony’s Garden – Musikentdeckung des Jahres

  • 1. Oktober 2012 um 14:43
    Permalink

    Keine Ahnung wie sich die Mukke anhört. Aber schön, dass Du wieder Bloggst 😉 Liebe Grüße & dran denken: Immer locker durch die Hose atmen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.