AC/DC rocks the office…

Die Vermarktung neuer Musikalben erfolgt von vielen Künstlern bzw. deren Agenturen mittlerweile über das Internet. War früher noch die Musiksendung “Formel 1” mit Ingolf Lück *yeah* Pflicht, so reicht heute ein kurzer Blick ins Netz, zumeist werden einem die News gleich noch vorgekaut, sodaß man gar nicht mehr groß suchen muß, ob jetzt die Band XY ein neues Album in den Startlöchern hat.

AC/DC beschritt mit dem neuen Album “Black Ice” den gleichen Weg, stand allerdings vor einer anderen Problematik. Die Hauptzielgruppe der alternden Rocker sind nicht mehr die 24×7 online Studenten, sondern eher gestandene Geschäftsmänner in den Enddreißigern, die oftmals im Büro sitzen, um einer herkömmlichen Arbeit nachzugehen. Und was gibt es in den meisten dieser Firmen? Richtig, Firewalls!

Wie also die Klientel erreichen, für die Multimediainhalte im Office durch die IT-Security gesperrt sind? Den Marketingleuten von AC/DC erschien Excel als brauchbare Alternative. Ja, richtig gehört, ich meine tatsächlich die Tabellenkalkulationssoftware Excel aus dem Hause Microsoft. Eine XLS-Datei bleibt in keinem Webfilter hängen, und erreicht den busy businessman auch in jedem IT-Fort Knox.

Kurzum, Die Jungs von AC/DC haben den Song Rock ‘n Roll Train von Ihrem neuen Album Black Ice in eine Excel-Datei verpackt, inklusive einem “Low-Definition” ASCII-Video.

Zusätzlich zum Video enthält die Excel-Datei Links zu Teasern aller Songs auf dem neuen Album Black Ice.

Den Marketingkracher kann man sich auf acdcrocks.com/excel herunterladen und ansehen. Alternativ – quasi für all die die keinen aufwendig konfigurierten Webfilter zwischen sich und den Weiten des Internets haben – kann man das Video auch auf Youtube ansehen – gegenüber dem ASCII-Video in High-Definiton 😉

Ach, und wer das neue AC/DC Album käuflich erwerben will kann dies durch einen Klick auf folgende Produkteinblendung tun 😉

AC/DC rocks the office…
Markiert in:                 

2 Gedanken zu „AC/DC rocks the office…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.