Adieu iPhone!

Es hat einige Jahre gedauert, aber nun scheine ich den Ausstieg aus der Abhängigkeitsspirale Apple geschafft zu haben. Nach einem iPhone 4S, iPhone 5, iPhone 5S, einem iPad 2 und einem iPad Air wird man Äpfel bei mir nur noch im Obstkorb vorfinden.

Das iPhone 4S und iPhone 5 waren Firmen-Smartphones, das 5S ein privater Lustkauf und so lag es nahe, die Apfel-Strategie mit einem Tablet des gleichen Herstellers zu komplettieren. Mac-Geräte als Rechner haben bei mir nie Sinn gemacht – allein schon wegen dem fehlenden Nutzen, für meinen Einsatzzweck ist ein Windows Rechner tatsächlich das Maß der Dinge.

Nach der Vorstellung der neuen Apple Geräte und vor allem der unverfrorenen Preispolitik war bei mir das Maß voll. Mal ehrlich: Einstiegspreis für die sechste Modellgeneration 699 Euro – bzw. 799 Euro für die Phablet-Variante? Die älteren unter uns rechnen das noch in die Währung der Gestrigen um, das wären 1.400 bzw. 1.600 Deutsche Mark.

Der Gedanke, mich nach einer Alternative umzusehen schwelte schon länger in mir – Grund genug sich mal im Windows-Sektor umzusehen. Ein Windows-Phone Gerät deshalb, weil ich endlich mal wieder vollkommene Kompatibilität zu meinem PC haben möchte, zum anderen komme ich mit den Android Geräten irgendwie überhaupt nicht klar. Letztendlich habe ich das Nokia Lumia 530 bei Euronics gefunden – das dort momentan für 99 Euro angeboten wird.

Überlegt man sich einmal genau, wofür man (bzw. ich) ein Smartphone tatsächlich nutzt, macht es plötzlich Sinn, 600 Euro beim Kauf eines Mobilgerätes zu sparen. Folgende Dienste nutze ich an meinem Mobiltelefon-Spielzeug:

  • Telefonie (unglaublich, oder? Das steht bei einigen an 4. oder 5. Stelle)
  • SMS schreiben (2x im Monat mit den Leuten die immer noch das Nokia 3210 nutzen)
  • Whatsapp
  • Facebook-App
  • Mails via IMAP abrufen und schreiben
  • Kalenderfunktion nutzen
  • Eingebaute Kamera

Auf Prio-C und alles andere als Must-Have rangieren dann noch:

  • Die Wetter-App (sehr zu empfehlen übrigens das Baywa-Agrarwetter)
  • Eine Benzinpreis-App
  • Navigationssoftware

Alle genannten Punkte beherrscht ein 99 Euro Smartphone spielend. Ohne dabei zu ruckeln oder sich aufzuhängen. Das Display ist ebenfalls ausreichend groß, und ob ich nun 220 oder 350ppi in der Auflösung habe, da sehe ich mit meiner Lesebrille sowieso keinen Unterschied.

Lange Zeit war ein iPhone DAS Lifestyle-Produkt schlechthin. Ich denke, das wird sich in den nächsten Jahren grundsätzlich ändern, und günstigere (nicht unbedingt schlechtere) Geräte werden Apple irgendwann den Markt streitig machen.

Und ganz ehrlich – wenn ich im Restaurant mal für 3 Minuten unpässlich bin, lasse ich lieber 100 Euro auf dem Tisch liegen statt 700 Euro!
Sobald ich das neue Lumia in Händen halte (ich warte fieberhaft auf den DHL-Zusteller), werde ich mir ansehen wie v.a. IMAP-Konfiguration und der Kalender-Sync funktionieren und werde berichten.

Wie steht ihr zum Apple-Hype? Habt Ihr auch ein iPhone/iPad oder nutzt ihr sinnvolle Alternativen? Schreibt mir in den Kommentaren!

2 Gedanken zu „Adieu iPhone!

  1. Robin

    Hallo Sascha,

    ich bin damals mit dem iPhone 4 eingestiegen, auch berufsbedingt, was sich dann mit dem iPhone 5 und 5s fortgesetzt hat. Die Preise vom iPhone 6 sind meines Erarchtens ein Witz. Da kann man sich einen sehr guten (!) Laptop dafür kaufen. Mit dem 5s bin ich aktuell noch zufrieden, daher werde ich persönlich mit dem Neukauf aussetzen. Aber in Zukuft wird sich dahingehend bei mir auch was ändern. Das Lumia Handy, welches du bestellt hast, soll wohl von de Verarbeitungsqualität nicht so toll sein. Vielleicht kannst du ja nach ausführlicher Nutzung hier ein Statement abgeben.

    Grüße
    Robin

  2. SEO Markus

    Ich selber kaufen eigentlich mittlerweile immer Samung, da mir Apple per se zu teuer ist.
    Und bei Samsung eigentlich auch eher die kleineren Modelle. Die neuen können nur Dinge besser dich ICH (ist bei anderen Menschen natürlich anders) nicht wirklich dringend brauche. Und dann bekommt man nen gutes Hande auch schon für 180 Euro in etwa.
    Lieben Gruss, Markus von http://www.seomatik.de
    P.s.: Übrigens wirklich ein interessant gemischter Blog!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.