Was ist eigentlich HSDPA?

HSDPA steht für High Speed Downlink Packet Access, zu Deutsch: Man kann mit hoher Geschwindigkeit Daten im Internet abrufen. Geht man nach der persönlichen Einschätzung in meinem Bekanntenkreis, so bin ich was das Thema Internet betrifft, ein “Experte”. Trotzdem fällt es mir selbst manchmal schwer, die verschiedenen Möglichkeiten einer Mobile Flatrate handfest zu erläutern. WPA hier, UMTS da, und neuerdings hört man eben immer öfter auch noch von HSDPA und neuerdings sogar von HSUPA.

Im Endeffekt erzielen alle Methoden einen ähnlichen Effekt – man erhält, abhängig vom Verfahren, einen vergleichsweise schnellen oder langsamen Zugriff ins Internet. UMTS bezeichnet hierbei den Übertragungsstandard. UMTS können bereits viele Mobiltelefone und Smartphones, aber auch in immer mehr Notebooks ist “UMTS” integriert, in den kleinen Netbooks sowieso. Um eine Verbindung via UMTS herstellen zu können, ist eine SIM-Karte notwendig. Diese gibt es entweder beim Mobilfunkanbieter, meist gepaart mit einem auf die Karte gebuchten Datentarif. Alternativ gibt es auch immer mehr Prepaid-Varianten, unter anderem auch bei einigen Lebensmitteldiscountern.

Nun, aber zurück zum eigentlichen Thema HSDPA. Als HSDPA bezeichnet man ein Datenübertragungsverfahren innerhalb des Übertragungsstandards UMTS. UMTS ist quasi der Überbegriff, HSDPA ist eine (von mehreren) Möglichkeiten wie man über UMTS Daten übertragen kann. Wer jetzt wissen will wie HSDPA im Detail technisch funktioniert, wieso bei HSDPA im Gegensatz zu anderen Übertragungsverfahren kein Soft Handover möglich ist und welche HSDPA-Kategorien es eigentlich gibt, der kann bei Wiki nachlesen.

HSDPA haben in Deutschland alle 4 großen Mobilfunkanbieter (T-Mobile, Vodafone, O², e-Plus) im Programm. Die Übertragungsgeschwindigkeiten sind abhängig vom Standort und liegen (sofern UMTS/HSDPA in der Region verfügbar ist) zwischen 3,6 und 7,2MBit. Neben den “Big 4” bieten mittlerweile auch viele kleinere Mobilfunkanbieter – oft als kostengünstige Prepaid-Lösung –  Mobile Flatrate Lösungen an. Wer hier vergleichen will, dem empfehle ich das Portal hsdpa-vergleich.de.

Speed Downlink Packet Access

Was ist eigentlich HSDPA?
Markiert in:                     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.