Salesforce – CRM Unternehmensanwendungen in der Cloud

Gut, ich gebe es zu. Ich habe kürzlich jemandem versprochen, einen Artikel über die Firma Salesforce zu schreiben. Zuerst als flottes Tippen eines allgemeinen Textes gedacht, kristallisierte sich schnell heraus, dass die Salesforce Produkte wirklich interessant sind, und das Thema Software as a Service (SaaS) und Cloud Computing genau auf den Punkt treffen. Grund genug, etwas unorthodoxer einen kurzen Einblick ins Thema SaaS und die CRM Systeme von Salesforce zu geben.

SaaS und CRM ist bereits seit längerem in aller Munde. Wem diese Begriffe wenig sagen, dem wird durch eine schlichte Übersetzung ins Deutsche geholfen.

SaaS – Software as a Service = Programme als Dienst nutzen
In einfachen Worten bedeutet SaaS dass Anwendungen und die dazu nötige Infrastruktur bei einem externen IT-Dienstleister betrieben werden, und der Kunde diese Programme mittels einer Zugriffslizenz als Service nutzt. Der Kunde spart sich die Anschaffung teurer Hardware, die Anwendung muß nicht auf den Computern der Mitarbeiter installiert werden, sondern wird vollständig über das Internet – beispielsweise über einen Browser – bedient.

CRM – Customer Relationship Management = Kundenbeziehungsmanagement
In einer CRM Software wird also die langfristige Kundenbeziehung abgebildet. Vom Telefonat mit einem Kunden über die Auftragsverwaltung wird alles im CRM System gespeichert und ist sodann chronologisch abrufbar. So behalten Unternehmen stets umfassend den Überblick über Ihre Kunden, und selbst beim Mitarbeiterwechsel gehen keine „Insiderinformationen“ verloren.

Salesforce bietet eben diese Leistungen an. Professionelle CRM-Lösungen für kleine und große Unternehmen, und eben auch die fortschrittliche SaaS-Lösung. SaaS gehört thematisch zum sogenannten Cloud Computing. Alle Arbeitsschritte erfolgen in der Cloud (Wolke) und eben nicht mehr auf lokal beim Kunden installierten Serversystemen. Mehr zum Thema Cloud Computing könnt Ihr bei Wikipedia nachlesen.

Ein großer Vorteil der Salesforce CRM Lösungen in der Cloud ist neben der Flexibilität auch eine gesteigerte Mobilität. Auf die cloudbasierten Applikationen kann komplett mobil zugegriffen werden. Dies ist vor allem für Mitarbeiter im Außendienst ein großer Vorteil, da stets alle Kundendaten via Smartphone, Tablet oder Notebook mobil abgefragt und geändert werden können.

Das absolut flexible Lizenzmodell der Salesforce Produkte das dem eben angesprochenen Cloud Computing geschuldet ist, macht Salesforce CRM auch für kleine und mittlere Unternehmen interessant. Bereits ab einem Preis von 4 Euro pro Benutzer und Monat lässt sich das kleinste Paket nutzen.

Salesforce – CRM Unternehmensanwendungen in der Cloud
Markiert in:                 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.