ICQ7 Verlauf in Miranda importieren – und es funktioniert doch!

Letzte Woche habe ich mich nach ca. 10 Jahren ICQ für einen dieser ominösen Multimessenger begeistern lassen. Die Wahl ist auf Miranda gefallen. Wir mir an Miranda gefällt ist die schlanke und aufgeräumte Oberfläche, und die Möglichkeit, mehrere Messengerprotokolle abzufangen. Mit einem Plugin lassen sich sogar die Facebook-Chat Kontakte einfügen. Man kann dann den Facebook-Chat nutzen, ohne die Seite im Browser offen zu haben.

Nachdem ich die ein oder andere Minute gebraucht habe, um Miranda mit ein paar Plugins auszustatten, bin ich über das Problem des Message History gestolpert. In meinem ICQ habe ich in den letzten 10 Jahren jegliche Nachrichtenverläufe akribisch gespeichert, da wäre es sehr schade, alle Konversationen beim Sprung auf Miranda zu verlieren.

Diverse Google Recherchen haben mich schnell ernüchtert, eine Lösung für ICQ7 Nachrichtenverläufe war erst einmal nirgends zu finden. Mit etwas Probieren habe ich aber nun doch eine Lösung gefunden, die einwandfrei funktioniert.

1. ICQ6 und ICQ7 History zusammenführen

In ICQ6 werden alle Verläufe in der messages.mdb abgespeichert, ab ICQ7 heißt die Datei messages.qdb. Zuerst gilt es also diese beiden Datenbanken in eine Datei zu mergen. Mit dieser Datei wollen wir später weiter verfahren.
Dazu gibt es eine eingebettete Funktion in ICQ7. Öffnet dazu einfach den Nachrichtenverlauf eines Kontakts. Sofern Eure Verläufe noch in zwei verschiedenen Datenbanken organisiert sind, gibt es unter dem Verlauf sinngemäß einen Menüpunkt “ICQ6 Kontakte in den Nachrichtenverlauf importieren” (Ich habe mir den genauen Wortlaut des Eintrages nicht gemerkt, nach der Konsolidierung taucht dieser Punkt nicht mehr auf). Dieser Vorgang dauert je nach Datenbankgröße einige Minuten, danach liegt alles in der Datei messages.qdb.

ICQ7 messages.qdb

Die Dateien, also sowohl die .qdb als auch die .mdb findet Ihr unter Windows 7 im Ordner C:\Benuter\<benutzername>\AppData\Roaming\ICQ\<icqnummer>\

2. messages.qdb in Miranda-kompatibles Format exportieren

Für Miranda gibt es leider kein Tool, mit dem man eine QDB-Datenbank direkt in Miranda importieren kann, deshalb ist ein Zwischenschritt nötig. Wir müssen die .qdb-Datei erst in ein Miranda-kompatibles Format exportieren. Das funktioniert am Besten mit dem ICQ History Converter, den könnt Ihr bspw. hier herunterladen.

Hier müsst ihr folgendes einstellen:

ICQ History Converter - Einstellungen

Als Input-Format wählt Ihr ICQ 7.x, danach klickt Ihr auf Open und wählt Eure messages.qdb aus, die in oben genanntem Verzeichnis liegt. Als Output Format wählt Ihr QIP Infium. Standardmäßig werden alle Kontakte angezeigt die Euch jemals etwas gesendet haben. Ich habe per Hand alle Kontakte angeklickt (mit der STRG-Taste lassen sich mehrere Kontakte gleichzeitig markieren), deren Verläufe ich exportieren wollte. Beim Versuch, alle zu markieren, stand das Output Format QIP Infium nicht zur Auswahl, wahrscheinlich wegen Sonderzeichen bei einigen Kontakten.
Nach einen Klick auf Save müsst Ihr noch ein Ausgabeverzeichnis angeben. Legt dazu am Besten einen eigenen Ordner an, da für jeden Kontakt eine eigene .qhf-Datei erstellt wird. Danach startet Ihr den Export, der je nach Datenbankgröße wieder dauert, bei mir ca. 5 Minuten.

3. QHF-Dateien in Miranda importieren

Um den Inhalt der soeben erzeugten QHF-Dateien nun in Miranda einspielen zu können, benötigt Ihr das Miranda Plugin ImportTXT und eine DLL-Datei. ImportTXT könnt Ihr hier herunterladen. Das Plugin legt Ihr wie bei allen Miranda Plugins im Miranda IM Verzeichnis ab. Nun benötigt Ihr noch die pcre3.dll, diese gehört zur “Perl-compatible regular-expression library”. Dazu könnt Ihr am einfachsten dieses Package downloaden. Entpackt das Archiv und sucht nach der pcre3.dll.
Diese DLL Datei legt Ihr im Miranda IM Hauptverzeichnis (!) ab, in meinem Fall unter C:\Program Files\Miranda IM

pcre3.dll

Nun könnt Ihr Miranda starten und habt dort einen neuen Menüpunkt “Verlauf importieren“. Dort wählt Ihr als Importtyp “QHF files  import pattern (QIP PDA and Infinum)” aus. Im darauf folgenden Fenster klickt Ihr auf “Dateien” und wählt alle Eure QHF-Dateien aus. Mit einem Klick auf Weiter startet der Import.

4. Et voilá

Der Import dauert wie schon der Export und die Umwandlung einige Minuten, danach habt Ihr Euren kompletten ICQ-Verlauf in Miranda. Ich hoffe dass ich mit diesem Tutorial einigen Fragesuchenden weiterhelfen konnte.

ICQ7 Verlauf in Miranda importieren – und es funktioniert doch!
Markiert in:                                         

3 Gedanken zu „ICQ7 Verlauf in Miranda importieren – und es funktioniert doch!

  • 21. August 2010 um 07:35
    Permalink

    Es geht? Wie cool…werde ich mal gleich auch probieren! Ganz großes Dankeschön für die ausführlich Erlärung, damit sollte auch ich das schaffen! 😉

  • 15. September 2010 um 14:20
    Permalink

    ah super, danke für die Anleitung, stand heute genau vor demselben Problem 🙂

  • 26. Oktober 2010 um 16:14
    Permalink

    Hi…also…ich find die “pcre3.dll”-Datei einfach nicht…:/
    In dem Package kann ich die einfach nicht finden…
    Wäre schön wenn du mir helfen könntest 🙂
    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.