Google: Antrag auf erneute Überprüfung

Im offiziellen Weblog der Google Webmasterzentrale gab es kürzlich einen Beitrag über das korrekte Vorgehen, wenn ein Antrag auf erneute Überprüfung einer Webseite (Requesting reconsideration) gestellt werden muß.

Grundsätzlich benötigt ein Webmaster den Antrag auf erneute Überprüfung einer Webseite dann, wenn es Probleme bei der Indizierung von Seiten gibt. In den Suchergebnissen der Google Suchmaschine finden sich nach einer Überprüfung mittels der Variablen site:www.meinedomain.de keine oder nur sehr wenige Ergebnisse.

Dies kann viele Gründe haben.  Im weiter oben verlinkten Artikel des Blogs der Google Webmasterzentrale werden alle Fragen geklärt, die sich im Vorfeld der erneuten Überprüfung stellen.

  • Was ist passiert?
  • Was kann ich vorab überprüfen?
  • Hausaufgaben machen (Richtlinien für Webmaster lesen)
  • Fehler auf der Seite beheben
  • Antrag auf erneute Überprüfung einreichen

Was aber, wenn die Seite super im Index gelistet ist, die Zugriffe über Google auch passen, aber deine Domain mit einer PR-Penalty belegt ist?

Ich hatte kürzlich genau diesen Fall. Eine Domain mit ca. 350 Seiten, davon 345 Seiten im Index, die Domain hatte einen Pagerank von 2.
Dann wollte ich dem Phänomen auf den Grund gehen, wann und wie Google Domains abstraft, wenn man gegen ganz gewisse Regeln in den Webmastertools verstößt. Meine Tests führten zu dem Ergebnis dass alle Seiten im Index blieben, die Platzierungen ebenfalls erhalten blieben (keine 30+ Penalty o.ä.), einzig der Pagerank wurde innerhalb weniger Tage auf 0 zurückgesetzt.

Das war vor circa fünf Monaten. Als die PR-Ermahnung ausgeführt wurde, habe ich sofort alle nötigen Schritte eingeleitet, um wieder 100% konform mit den Google-Richtlinien zu werden. Trotz einiger Toolbar-PR Updates blieb mein Pagerank weiterhin auf 0. Dies lies sich auf allen Datencentern von Google nachvollziehen.

In den Google-Richtlinien für Webmaster stand kein Satz darüber was man tun soll, wenn die Indexierung der Seiten und die Auffindbarkeit passt, aber man lediglich seinen PR wieder zurückhaben möchte.

Also habe ich letzte Woche einen Antrag auf erneute Überprüfung der Webseite gestellt. Beim Stellen des Antrages muß man in einem Textfeld erläutern wieso man eine erneute Überprüfung wünscht, in welchen Punkten man seiner Meinung gegen die Google-Richtlinien verstoßen hat, und welche Schritte man durchgeführt hat, um wieder Google-konform zu werden. Ich habe geschrieben:

Ich habe unabsichtlich gegen die Google – Richtlinien verstoßen, und nach meinem Bemerken den Fehler unverzüglich behoben, sodaß ich mich jetzt wieder zu 100% an die Richtlinien von Google halte.

MfG

Ergebnis meiner Anfrage

18 Stunden nach Einreichen meines Antrags hatte ich meinen PR zurück. Und zwar auf ALLEN Datencentern. Zusätzlich habe ich jetzt auch PR auf Unterseiten, denen vor meiner “Ermahnung” noch gar kein Pagerank zugewiesen war!

Erkenntnisse

  1. Bei einer solchen PR-Ermahnung (Setzen des Pagerank auf 0) scheint die interne Berechnung und auch die Vererbung des Pageranks weiterzulaufen, und auch auf die jeweiligen Datencenter repliziert zu werden. Die Toolbar jedoch zeigt stoisch PR0 an.
  2. Der Antrag wurde meiner Meinung nach – aufgrund der kurzen Bearbeitungszeit – maschinell abgearbeitet. Zumal ich keine Informationen über Verstöße / Änderungen im Formular angegeben hatte.
  3. Ich stelle die Behauptung auf, dass ich in das Textfeld im Antrag auf erneute Überprüfung auch “test23” schreiben könnte, und der Antrag trotzdem bearbeitet wird. Leider kann ich dies aufgrund fehlender “ermahnter” Projekte momentan nicht testen. Wer probiert’s aus?

Schöne Grüße,
Sascha

Google: Antrag auf erneute Überprüfung
Markiert in:                 

4 Gedanken zu „Google: Antrag auf erneute Überprüfung

  • 7. September 2008 um 15:17
    Permalink

    …ich hab da mal einen Antrag angestoßen. Mal sehen was passiert. Wenn das wirklich maschinell bearbeitet wird sollte es tatsächlich sehr zügig gehen. Ich werde berichten.

  • Pingback: Google Antrag auf erneute Überprüfung Reinclusion Request |

  • 14. Januar 2009 um 14:22
    Permalink

    Wird man denn von Google benachrichtigt, wenn der Antrag bearbeitet wurde? Erfährt man, ob der Antrag angenommen oder abgelehnt wurde?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.