Erster Test des NextGen Gallery Plugins

Nachdem der Jan mich auf seiner Domain rk-lauf.de schon länger damit verrückt macht, wie toll denn sein Gallery-Script unter WordPress läuft, mußte ich das auch mal ausprobieren.

Als Testobjekt müssen die Bilder aus Österreich herhalten, die ich im Februar fotografiert habe. Das Plugin für WordPress ist innerhalb von 5 Minuten komplett eingerichtet.

  1. NextGen Gallery hier herunterladen
  2. Zip entpacken, Files hochladen, Plugin aktieren
  3. In WordPress Backend erscheint links im Menü unten ein neuer Punkt “Galerie”, dort könnt Ihr Euch die Einstellungen ansehen
  4. Dann einfach eine neue Galerie erstellen und die Bilder hochladen
  5. Im Artikel fügt Ihr einfach das Tag “nggallery id=x” ein, wobei Ihr die Anführungszeichen durch eckige Klammern ersetzt, das X steht für die Gallery ID.

Danach sollte das Ganze so aussehen wie bei folgender Galerie:

Update: Untenstehend nur noch ein Screenshot der Gallery, da ich heute auf das neue Bilderskript Fancybox for WordPress gewechselt habe. Dieses Plugin ist einfacher im Umgang, benötigt keinerlei Konfiguration, man braucht kein zusätzliches Lightbox-Script, etc.
Klickt mal auf dieses Bild und ihr seht was ich meine! 🙂

NGG Screenshot

Leider funktioniert unter WordPress 3.1 die Kombination NGGallery + LightBox2 nicht mehr. Mal sehen ob die LightBox Programmierer hier noch etwas machen, ich persönlich fand das LightBox Script immer am Schönsten.

Erster Test des NextGen Gallery Plugins
Markiert in:                     

Ein Gedanke zu „Erster Test des NextGen Gallery Plugins

  • 6. Juni 2011 um 16:22
    Permalink

    Das Plugin wie auch die Bilder selbst sehen beide ziemlich gut aus. Muss ich selbst mal ausprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.