Endlich Call of Duty 4 gekauft

Heute war es soweit. Nach über 10 Jahren habe ich mir mal wieder ein PC-Spiel gekauft. Sonst bin ich garnicht so der Zocker, einzig die Call of Duty Reihe spiel ich mal ganz gerne. Nachdem mir Call of Duty 2, sagen wir, von einem Mitbewohner “geblieben” ist, bin ich schon seit gut 2 Jahren vom CoD Fieber infiziert.

Unzählige Nächte in denen Online diverse Missionen gespielt wurden, der beste Bloodpatch gekürt wurde, und beim Daddeln viele Weißbier und Zigaretten in meine Leber bzw. Lunge gewandert sind. Seit einiger Zeit spielen plötzlich “alle” Call of Duty 4, und ich war mit meinem 5 Jahre alten Rechner und Call of Duty 2 der Außenseiter. Jetzt, da ich ein neues Gaming-Notebook mein Eigen nennen darf (naja, zumindest hat es ne GeForce 8600GS VGA) macht auch ein Update meines Lieblings First-Person-Shooters Sinn.

Also heute in Regensburg ins MediMax (der einzig brauchbare Elektronikmarkt in den Regensburger Arcaden) und ab in die PC-Abteilung. Nachdem ich mich erst auf das Denkniveau eines 14-jährigen Computerspielers begeben mußte, um die Sortierung des Spieleregals zu kapieren, stelle ich fest: Platz 1 (also Call of Duty 4) ist leer! Ein Nachfragen beim Verkäufer bestätigte das leere Regalbrett: Ausverkauft !

Jetzt eine Alternative finden: Da gabs doch noch diesen “GameStore”. Ich stolper rein, falle fast über einen Call of Duty Aufsteller mit sicherlich 100 DVDs, freue mich, schaue auf den Preis, 55 Euro ! Kurz überlegt, länger überlegt, der Geiz siegt, bei Amazon kostets 48 Euro, dann doch lieber 2 Tage warten (sooo infiziert bin ich dann doch nicht) 😉

Meine darauf folgende Enttäuschung hat mir meine Freundin anscheinend angesehen und den Vorschlag gemacht, daß wir noch ins Donaueinkaufszentrum fahren, da gäbe es einen Saturn (der und Mediamarkt – gehören ja eh zusammen – sind meine absoluten Hass-Elektronikmärkte!). Aber egal, mal gucken was dort für ein Preis ausgeschrieben ist.
Im Saturn angekommen stehe ich bereits nach 30 Sekunden vor einem sauber aufgeräumten Softwareregal, deren Sortierung auch ein Endzwanziger folgen kann.

Ergebnis meiner Suche: Call of Duty 4 für 29 Euro !!!

Jetzt liegt die DVD zuhause neben meinem Notebook, und ich mach mich jetzt mal an die Installation, 8,6 GB (!!!) Festplattenplatz werden vorausgesetzt, die Grafikvoraussetzungen mit GeForce 6600 oder Radeon 9800Pro halten sich ja noch in Grenzen (wahrscheinlich kann man damit in 640×480 ohne jegliche Details spielen).

Passend zum Computerspiele freue ich mich grade wie ein kleiner Bub und werde weiter berichten 🙂

Endlich Call of Duty 4 gekauft
Markiert in:     

Ein Gedanke zu „Endlich Call of Duty 4 gekauft

  • 2. März 2008 um 19:16
    Permalink

    Naja, also nachdem CoD 4 die Engine von CoD 2 benutzt sollte es auch noch mit relativ alten Maschinen funktionieren 😉

    Hab’s durchgespielt und war schon ok. Crysis hat bessere Grafik und ist nicht so super starr wie CoD. Außerdem gehen mir diese unendlichen Gegnerscharen, die aus einem Haus strömen können gehörig auf den Sack. Erzähl dann doch mal wie du es fandest … in 8 Stunden hat man’s durch 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.