Beim Kaffeetrinken Geld verdienen !

[Trigami-Review]

So lautet der Slogan des neuen Internet Startups smaboo.
Smaboo, gestartet im November 2007 mit Sitz in Zürich und Berlin, sieht Ihre Zielgruppe in den Studenten. Thema ist das sogenannte Embedded Branding. Studenten haben die Möglichkeit, ihr Notebook – genauer gesagt den Notebookdeckel – als Werbefläche zur Verfügung zu stellen. Der Student erhält von smaboo eine Werbefolie, beklebt damit sein Notebook, und lässt sich damit möglichst regelmäßig in Cafés, im Hörsaal, oder bspw. in der Bahn blicken.

Nachdem die Beta-Phase des smaboo – Konzeptes abgeschlossen ist, werden neben Notebookbranding noch weitere attraktive Werbeflächen zur Nutzung angeboten.

Welche Möglichkeiten habt ihr?
Smaboo unterscheidet 3 verschiedene Kampagnen. Bei der Brand Kampagne erhaltet Ihr einen festen Betrag, und stellt dafür Eure Werbefläche zur Verfügung. Als Beweis der Leistungserbringung liefert Ihr Bilder/Videos Eurer Werbefläche ab. Die Vergütung bei der Lead Kampagne hängt von der Anzahl der von Euch generierten Aktionen (Leads) ab – ähnlich des konventionellen Online-Marketings. Ich persönlich finde die Sales Kampagne spannend, hier habt ihr neben einem Fixbeitrag die Möglichkeit bei einem gültigen Sale eine hohe prozentuale Beteiligung zu erhalten. funktioniert ähnlich wie klassische Affiliate-Programme – Euer Aufwand wird je nach Menge der Aktionen (Leads) vergütet.

Promoter vs. Agent
Deine smaboo Karriere startest du als Promoter. Nach erfolgreicher Registrierung hast du die Möglichkeit, dich für die aktuell angebotenen Kampagnen zu bewerben. Sobald deine Bewerbung angenommen wurde, erhältst du von smaboo die Werbefolie zugesandt, und klebst Sie auf die vorgegebene Werbefläche (momentan der Notebookdeckel).
Als Agent fungierst du als Abgesandter deiner Hochschule, und baust dort deine Promoter auf. Wer Agent wird und wer nicht, entscheidet smaboo.

Be part of smaboo
Smaboo – und das ist das wirklich interessante an diesem Konzept – bezieht dich als Promoter bzw. Agent aktiv in den Aufbau dieses Startups mit ein. Das Unternehmen lebt von den Promotern und Agenten. Somit hast du das Schicksal mit in der Hand. Für deine Leistungen wirst du von smaboo entsprechend entlohnt.

Die Idee
Die Idee hinter smaboo ist natürlich so neu nicht. Nischenmarketing ist seit längerem ein interessantes Thema, und wird von smaboo in wirklich interessanter Form aufgegriffen. Die Werbekunden können zielgerichtet Kampagnen schalten und die Werbung landet direkt in der Zielgruppe. Ich warte gespannt darauf, welche Werbeplattformen smaboo zukünftig anbietet.

Anlauf…Go !
Aller Anfang ist natürlich schwer, so hakt auch die Startprozedur bei smaboo noch ein bißchen. Die Internetseite smaboo.de kommt jung und frisch daher, das gefällt sofort. Keine unübersichtliche, überfrachtete Webseite, sondern Konzentration auf das Wesentliche. Allerdings gestaltet sich die Anmeldeprozedur in der Beta-Version noch etwas, sagen wir “unorthodox”: Bei der Anmeldung sind viele persönliche Daten anzugeben, ohne daß genauer erläutert wird wieso diese angegeben werden sollen. Nach der Anmeldung findet sich ein übersichtlicher Kampagnenüberblick. Was ich auf Anhieb – und auch nach Lesen der FAQ – nicht herausfinden konnte, ist die Vergütung von Leads- und Sales Kampagnen. Hier besteht noch Bedarf zur detaillierteren Erläuterung des Konzeptes.

Klappt das?
Wie bereits beschrieben lebt smaboo von Promotern und Agents, sofern sich diese zahlreich vom Marketingkonzept überzeugen lassen, sehe ich gute Chancen, daß ich zukünftig im Café nur noch beklebte Notebookdeckel mit Cappucchino-schlürfenden Studenten vorfinden werde!

Beim Kaffeetrinken Geld verdienen !
Markiert in:                         

2 Gedanken zu „Beim Kaffeetrinken Geld verdienen !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.