Gartenprojekte 2014 die Zweite

Mitte Mai (also vor gut zwei Monaten) habe ich über unsere offenen Gartenprojekte der Saison 2014 berichtet. Hier nochmal der Überblick:

  1. Der Sichtschutz
  2. Das Gartenhaus
  3. Die Befriedung der Gartenbeete
  4. Die Terrasse inkl. neuer Gartenmöbel (endlich bei Otto was gefunden)

Das Thema Sichtschutz ist noch offen, wird aber (so denn alle Termine klappen) in der kommenden Woche erledigt.

Unser Gartenhaus in grau mit schwarzen RechteckschindelnDas Projekt Gartenhaus ist mittlerweile erfolgreich umgesetzt. Wir haben uns letztendlich für ein OBI-Gartenhaus entschieden. Ich wusste nicht dass es bei Gartenhäusern auch Saisonmodelle gibt. Wir haben uns bei einem Abverkauf eines 2010er Modells bedient. So kam es, dass eine OBI-Filiale ein Gartenhaus in den Maßen 2,48×2,48 Meter für 499 Euro im Angebot hatte. Inklusive Farbe, Pinseln, Dachpappe, Dachschindeln, Schrauben, Nägeln und weiterem Zubehör konnten wir das Projekt Gartenhaus zu einem Preis von unter 800 Euro realisieren. Der Aufbau war, genau wie ich mir das vorgestellt hatte, kein wirklich großes Problem. Jeder der in seiner Kindheit gelernt hat, LEGO-Bauanleitungen richtig zu interpretieren, der kann auch ein Gartenhaus aufbauen. Hinter Punkt 2 kann also ein Haken.

Punkt 3 – die Befriedung der Gartenbeete. Gleich vorweg – das Thema ist ebenfalls erledigt, allerdings mache ich da drei dicke Kreuze… Es galt ja, 18 Meter Randplatten zu verlegen. Das Ganze auch noch in einem unregelmäßigen Gefälle und mit Platten zu je 27 Kilogramm pro Stück. Bis das alles korrekt ausgerichtet, mit Splitt unterfüttert und (halbwegs) fachgerecht verlegt war, flossen geschätzte 20 Liter Schweiß in die Arbeitsklamotten. Rabatten setzen wird definitiv nie zu meinen Lieblingsaufgaben gehören.

Der Zusatzpunkt „Die Terrasse“ – eigentlich wollten wir das ja 2015 angehen. Aber irgendwie hat das Thema von einen Tag auf den anderen eine gewisse Eigendynamik entwickelt. Eines Abends habe ich spaßeshalber ein paar der bestehenden Waschbetonplatten entfernt. Eins kam zum anderen, irgendwann waren alle 80 Platten auf einem Stapel und die Terrasse ein einziges Erdplateau. Plötzlich stand dann ein Schuttcontainer vorm Haus, der mit knapp 8 Tonnen Erde befüllt wurde. Mittlerweile klafft ein tiefes Loch vor der Terrassentür, das Material für die neue Terrasse ist bestellt, und so Gott will taucht in dieser Woche der Terrassenbauer auf um (angeblich innerhalb von 3 Tagen) aus dem vermeintlichen Pool-Rohbau (die Nachbarn rätseln schon) ein wunderschönes Garten-Kleinod zu zaubern. Im Umkehrschluss würde das bedeuten dass auch hinter diesen Punkt noch ein Haken kommt.

Mit der neuen Terrasse geht auch die Suche nach neuen Gartenmöbeln einher. Bisher haben wir lediglich eine dieser Kunststoff-Rattan Lounges. Die sind zwar hübsch anzusehen und man kann auch gemütlich darauf rumliegen – zum Essen, Grillen oder vernünftig Sitzen taugen die allerdings nicht. Die Suche nach passenden Gartenmöbeln gestaltet sich jedoch wie immer schwierig (wenn ICH etwas aussuche). Das Angebot ist schier unendlich und preislich sind ebenfalls keine Grenzen gesetzt. Außerdem tut sich dann immer die Finanz-/Qualitäts-Zwickmühle auf. Für das eigene Haus will man dann doch etwas hochwertiges, lang Haltbares kaufen. Jetzt habe ich mich auf das Gartenmöbelset Bordeaux eingeschossen. Der Name allein klingt schon nach süffigen Abenden unter freiem Himmel, die Größe würde passen und die verwendeten Materialien sind genau das, wonach wir momentan suchen.

Der Preis ist zwar durchaus eine Ansage, aber das Eukalyptus-Hartholz sollte uns – entsprechende Pflege vorausgesetzt – eigentlich überleben, und mit 8 Stühlen steht auch kleineren Grillpartys mit Freunden oder Nachbarn nichts mehr im Wege. Entscheiden werden wir uns erst wenn die Terrasse fertig ist – mit etwas Glück gibt’s schon in 2 Wochen neue Bilder im Blog. 🙂

Gartenprojekte 2014 die Zweite
Markiert in:                     

Ein Gedanke zu „Gartenprojekte 2014 die Zweite

  • 1. August 2014 um 14:40
    Permalink

    Das Gartenhaus sieht echt super aus , wie eine Miniatur eines Hauses.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.