Wer kauft eigentlich noch zum regulären Preis?

Habt Ihr Euch eigentlich schon einmal Gedanken über die heutige Gutschein- und Rabattgesellschaft gemacht? Vor einigen Jahren schossen die Gutscheinblogs und Rabattseiten wie Pilze aus dem Boden. Das moderne Pendant zu den Rabattmarken der Nachkriegszeit ist mittlerweile wieder en vogue und wird von (fast) allen Gesellschaftsschichten ausgiebig genutzt.

Früher dachte ich immer, diese Gutscheine funktionieren sowieso nicht, und sparen wird man dabei auch nichts, da es sicherlich an anderer Stelle irgendwelche versteckten Kosten gibt, die die vorab auf dem Gutschein angegebene Ersparnis wieder zu Nichte machen. Irgendwann bin ich dann doch über meinen Schatten gesprungen und habe einen dieser Online-Coupons ausprobiert. Am Ende des Online-Einkaufs, dem sogenannten Check-Out, gibt es bei fast allen Anbietern ein Eingabefeld für Gutschein-Codes. Durchsucht man die einschlägigen Gutschein-Seiten, ist die Chance recht hoch, einen der begehrten Preisminderer zu finden.

Nicht immer handelt es sich dabei um Gutscheine die für alle Produkte gelten. Beispielsweise auf alle-gutscheine.de ist momentan “Sparen bei H&M” angesagt. Wenn ihr dem Link folgt, seht ihr bei welchen Einkäufen Ihr sparen könnt. Aktuell gibt es Gutscheine die allgemeingültig sind und euch zu 25% Ersparnis verhelfen. Der angegebene Mindestbestellwert von 7 Euro (nach Abzug des Gutscheins) ist für so gut wie jeden Einkauf locker zu erreichen. Andere Gutscheine gelten nur für gewisse Warengruppen, wieder andere führen zu einer versandkostenfreien Lieferung.

H&M Gutscheine 25% im Januar 2013

(Quelle: alle-gutscheine.de)

Ich verwende beispielsweise gerne Gutscheine für Einkäufe in der Online-Apotheke. Gerade für Internetapotheken finden sich eigentlich immer irgendwelche gültigen Gutscheine. Manchmal spart man 10% oder mehr, manchmal gibt es auch nur Prozente für ganz bestimmte Waren oder Warengruppen. Einen Rabattcoupon für die kostenfreie Lieferung ist eigentlich fast immer zu finden. Auch hier sind dann ohne großen Aufwand 4 oder 5 Euro gespart.

Für alle die gerne einmal solch einen Online-Gutschein testen wollen gilt: Passieren kann dabei nichts, im schlimmsten Fall erscheint eine Meldung dass der Gutschein nicht mehr gültig ist, und falls der Online-Shop schlecht programmiert ist, geht eventuell noch der Warenkorb verloren und man muß die ausgewählten Produkte erneut in den Warenkorb klicken. Ihr seht, zu verlieren habt Ihr nichts, probiert es aus!

Wer kauft eigentlich noch zum regulären Preis?
Markiert in:                         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.