With a view to the mounts…

Eigentlich ist es schon der helle Wahnsinn. Wir schreiben mittlerweile den 14. November des Jahres, und bisher konnte man wirklich an JEDEM Samstag problemlos draußen im Garten arbeiten bzw. sich draußen aufhalten. Kein Schnee, kein Regen, und heute ist zeigt das Thermometer sogar Temperaturen im zweistelligen Bereich an. Nachdem sich meine kleinere Hälfte bereits heute Morgen um 8:30 Uhr verabschiedet hat, um Ihr sauer verdientes Geld in Regensburg beim Shoppen dem Wirtschaftskreislauf zuzuführen, hatte ich heute Zeit für einen Tag daheim.

Bereits der erste Blick vom Balkon hat mir wieder bestätigt, wieso ich für immer da bleiben will wo ich momentan bin:

aussicht-thuernhofen

Der Morgennebel hing gedrückt im Tal, 10 Minuten später lag die Sicht vom Balkon aus bei ca. 30 Meter, weitere 20 Minuten später hat die Sonne mit ihrer schieren Kraft den kompletten Nebel aufgelöst. Mittlerweile ist der Himmel zwar schon wieder trüb, aber für 10 Grad reicht es nach wie vor. Wir sind ja – trotz einer bisher eher ablehnenden Haltung unseres zuständigen Landratsamtes – immer noch bester Dinge, in naher Zukunft unser Fertighaus hier im Ort zu platzieren, die Aussicht im obigen Bild würde da sogar noch ein bisschen übertroffen werden. Mal sehen wie sich das noch entwickelt, wir stecken momentan noch inmitten zäher Verhandlungen!

Ein Bild zum Thema Herbst habe ich noch auf meiner Festplatte gefunden. Der Telefonmast im rechten Bereich des Bildes mag für den ein oder anderen von Euch vielleicht störend wirken, für mich rundet er das Bild ab. Erstens steht der schon seit gut 30 Jahren hier und zweites ist der Holzmast eine gelungene Abwechslung zum immer klinisch reineren Verstecken jeglicher Verkabelung unterhalb der Erde.

herbst-in-thuernhofen

Ansonsten war letzten Samstag noch die Geburtstagsfeier meiner kleineren Hälfte und wir haben im Nachhinein mit Erschrecken festgestellt dass wir weder am Tag des Geburtstages noch am Tag der Feier auch nur ein einziges Foto geschossen haben. So muß die Party wohl in gedanklicher Erinnerung bleiben, ein Fotoalbum vom Geburtstag wird es deshalb dieses Jahr wohl keines geben.

In meinem nächsten Geschreibsel will ich Euch unbedingt noch etwas über meine neue Universalfernbedienung und unseren Ausflug ins Höllbachtal (der auch schon wieder 8 Wochen zurückliegt) erzählen. Stay tuned, ich schreib so schnell ich kann… 😉

With a view to the mounts…
Markiert in:                 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.