Whatever happened to the human race?

Die Beitragsüberschrift als Einstieg in einen Artikel ist nicht immer einfach. So auch diesmal. Da ich seit einigen Tagen nichts geschrieben habe, möchte ich entsprechend vielschichtige Themen in diesem Artikel unterbringen, das machts schwierig eine Überschrift zu finden. Da ich mir aber in den letzten Wochen recht viele Fragen stelle, war der Einstieg mit “Whatever happened to…” absichtlich gewählt. Da ich nicht über Benny Santini schreiben wollte, auch weil mich momentan eher grundlegende Fragen beschäftigen, stelle ich mal die Frage in den Raum, was denn in der letzten Zeit überhaupt mit der Menschheit passiert. Weiß jemand? Dann schreibt bitte einen Kommentar, vielleicht versteh ich es dann auch! 😉

In meinem vorherigen Beitrag “Die letzten Wochen in Bildern…” habe ich Euch ja versprochen dass es einen Teil 2 geben wird, dann aber mit Bildern die mich persönlich betreffen, also Fotos die ich selbst geschossen habe oder die zumindest das zeigen, was ich in der letzten Zeit erlebt habe. Viel Spaß mit dem jetzt folgenden heillosen Durcheinander! 🙂

Achja, wer die Benny Santini Anspielung weiter oben nicht verstanden haben sollte, es handelt sich bei “Whatever happened to Benny Santini?” um das Debutalbum von Chris Rea, dessen musikalischer Durchbruch mir schon viele audiophil vergnügliche Stunden beschert hat. Klickt also ruhig auf den Link da oben, da findet Ihr mehr zu Chris Rea. Habe ich an dieser Stelle eigentlich schon erwähnt dass ich ein Autogramm von Herrn Rea mein Eigen nenne? Et voilá:

chrisrea-autogramm

In den letzten Wochen habe ich außerdem die Leidenschaft des Spazierengehens für mich entdeckt. Langsam komme ich mir zwar vor wie ein alter Mann, aber anscheinend brauche ich momentan die beruhigende Atmosphäre an der frischen Luft. Während die mittlerweile Eva regelmäßig mit Freunden ausgedehnte Wandertouren macht, beschränkt sich mein Bewegungsdrang auf einen ausgedehnten Spaziergang durch die heimischen Wälder. Als Ausgleich zum stressigen Alltag ist eine Stunde im Wald wahnsinnig erholsam. Auch beim Spazieren entstehen von Zeit zu Zeit Bilder – zwar nur mit dem Handy aufgenommen und deshalb qualitativ teilweise unterirdisch, trotzdem sieht man die Ruhe förmlich aus dem Bild herausspringen!

thuernhofen-aus-voggendorf

Viel sieht man auf dem folgenden Bild nicht, mir hat trotzdem die dunkle Atmosphäre gepaart mit dem Herbstlaub und der Sonneneinstrahlung gefallen:

herbstwald

Bei Waldspaziergängen sieht man auf den Zufahrts- und Forstwegen oft haufenweise alter Dachziegel. Die Waldbesitzer befestigen Ihre Forstwege damit und führen dadurch nicht mehr benötigte gebrannte Tonziegel wieder dem natürlichen Kreislauf zu. Wie lange dauert es eigentlich bis solche – meist nicht glasierte – Tonziegel verrottet sind. Unterhalb des Erdreichs ginge dies bestimmt in 2 oder 3 Jahren, aber an der Oberfläche…? Falls das jemand weiß – ein Kommentar würde mich freuen!

dachziegel-waldboden

Bei Hans Dendl in Straubing (siehe Bild) kann ich leider nicht mehr anrufen, die Firma scheint nicht mehr zu existieren, Hans Dendl wird zumindest noch im Dachziegel-Archiv unter historische Dachziegelhersteller geführt.

In dieser Woche habe ich mich außerdem dazu durchgerungen, meine DVD-Sammlung aus Nürnberg abzuziehen und zukünftig dort zu lagern, wo sich auch der große Fernseher befindet. Zugleich war es an der Zeit, die unzähligen DVDs nach dem Alphabet zu ordnen. Nur nach Buchstaben, also von A-Z, von Aa bis Zz wird natürlich nicht mehr sortiert. Sortiert wird auch nur, weil die DVDs in zwei Reihen hintereinander stehen, ich somit nicht alle Rückenschilder direkt ablesen kann und die Suche nach einem Titel dadurch um einiges einfacher wird. 🙂

So hat das Chaos beim Sortieren ausgesehen:

dvd-sortierung

Und so sieht die Sache aus, nachdem alles im Regal eingeräumt ja. Perfektionistisch veranlagt wie ich bin, will ich bei Gelegenheit noch eine Liste aller Filme anlegen, die sich momentan im Regal befinden. Hauptsächlich auch deshalb weil es so viele sind, dass ich beim Alphabetisieren einige Male echt erstaunt war, welche Filme ich überhaupt besitze 😉

dvd-im-regal

Und was steht die nächsten Wochen an?
Ein Blick auf den Kalender verrät, es geht stramm auf Weihnachten zu. Oder anders gesagt: Heute in zwei Monaten werden die meisten von uns mit einem dicken Schädel und einem verdrehten Magen auf der Couch sitzen, den Rausch von Silvester ausnüchtern und den Neujahrstag zelebrieren. Sprich – in acht Wochen in das ganze Weihnachtszinnober schon wieder vorbei. Die Gesellschaft und der Kommerz verlangt es jedoch, zumindest rudimentär mit dem Strom zu schwimmen; so müssen wir bald Weihnachtsgeschenke kaufen, Weihnachtskarten verschicken und einen Christbaum im Wald stehlen :D.

Mein Ziel bis zum Jahresende ist es, einen oder zwei Gänge zurückzuschalten was meinen Streß-Level betrifft, auch auf die Gefahr hin dass einige Sachen dann nicht in gewohnter Geschwindigkeit und Intensität von statten gehen – aber ich merke in den letzten Wochen, mein Körper lechzt nach Ruhe und Ausgleich. Lasst auch Ihr euch nicht allzu sehr stressen…es gibt auch noch andere Sachen im Leben, nämlich die wirklich wichtigen, neben Beruf, Karriere und gesellschaftlichem Ansehen – Die “stade Zeit” ist die beste Möglichkeit einmal darüber nachzudenken!

Whatever happened to the human race?
Markiert in:                 

Ein Gedanke zu „Whatever happened to the human race?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.