Wer? Wii? Was?

Jetzt sitze ich schon ziemlich lange vor dem WordPress-Editor und weiß nicht so richtig, womit ich anfangen soll zu schreiben. Am Besten lasse ich mal die letzten Tage Revue passieren, gespickt mit ein paar Links, Gedanken und Fotos vom Wochenende.

Samstag Abend waren meine kleinere Hälfte und ich zum 30. Geburtstag eines guten Freundes eingeladen. Erwartungsgemäß war die Festivität kurzweilig und unterhaltsam – richtig spaßig wurde es, es wir kurz vor 23 Uhr die Nintendo Wii des Gastgebers eingeschaltet haben. Ich habe noch nie an einer Nintendo Wii gespielt und kannte die Geräte bis dahin nur vom Hörensagen – außerdem war es die erste Wii in schwarz, die ich zu Gesicht bekommen habe. Bisher gab es die Wii nur in weiß, die schwarze Wii ist ganz neu und wurde in einer Internetauktion ergattert.
Nachdem ich erst den Wii Controller in der Hand hatte, war ich nicht mehr vom Fernseher wegzukriegen, und habe mein Können in Tischtennis, Tennis, Bowling, Schwertkampf und Golf unter Beweis gestellt. Alles in Allem ist so eine Wii ein netter Zeitvertreib wenn man mit Freunden zusammen ist, ich persönlich würde mir nicht so ein Ding ins Wohnzimmer stellen.

Am gestrigen Sonntag war traumhaft schönes Wetter, zugleich stand Kaffeetrinken bei meiner Mutter auf dem Programm. Dabei ist mir wieder eingefallen, dass mein Dad mir kürzlich ein Bild geschickt hat, dass er an der Chamb aufgenommen hat. Obwohl mir normal rötliche Farben in Fotos nicht gefallen, ist dieser Sonnenuntergang richtig gut getroffen – vor allem die detaillierte Verästelung des Baumes macht die Komposition perfekt.

Sonnenuntergang Cham - Chamb

Heute ging es zurück aus dem Wald nach Nürnberg – natürlich bei Schneefall. Für das interne Logbuch: Wir haben hier durchgehend Schnee seit dem 26.12.2009 und schreiben aktuell den 08.03.2010. Der angekündigte Rekordwinter 2009/2010 ist tatsächlich eingetreten und will sich nur langsam von uns verabschieden.

So sind auch auf der heutigen Rückfahrt wieder einige Bilder entstanden, wenigstens war es recht sonnig.

Schnee in Voggendorf März 2010

Die Flecken auf dem Foto kommen von meiner Frontscheibe, da die Fotos während der Fahrt geknipst wurden.

Schnee in Voggendorf März 2010

Später wurde der Schnee noch mehr, allerdings war dann die Sonne verschwunden und die Bilder wurden eher trist und grau. Auf der Rückfahrt hatte ich noch eine nette Verfolgung mit einem Audi A4, es macht immer noch Spaß, dreistellige Durchschnittsgeschwindigkeiten mit einem Durchschnittsverbrauch von 6 Liter Diesel zu fahren! 🙂

Bereits am Donnerstag geht es wieder zurück in den Wald – ich hoffe dann auf wärmere Temperaturen, vielleicht entdecke ich ja den Frühling. Denn Bilder von saftig grünen Wiesen, die bereits auf den ersten Blick Wärme und das Gefühl von Sommer ausstrahlen sind doch auch nicht schlecht, oder?

Wer? Wii? Was?
Markiert in:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.