Sport- und Live-Wetten als Lotto-Alternative?

Die Ziehung der Zahlen des Mittwochslotto ging ja gestern so richtig in die Hose. Es gab wohl einige Lottospieler, die mit den vermeintlich richtigen Zahlen satte Gewinne hätten einstreichen können. Nur kurze Zeit nach der ersten Ziehung wurde selbige als ungültig erklärt und neue Zahlen gezogen. Angeblich waren bei der ersten Ziehung die Kugeln 46 und 47 nicht in die Trommel gefallen Die bedröppelten Gesichter der kurzzeitigen Gewinner die heute in diversen TV-Berichten zu sehen waren, sprachen Bände.
Ein Gutes hat die Sache: Endlich hatte der unzählige Male gehörte Satz “Die Angaben der Lotto-Zahlen sind wie immer ohne Gewähr” mal Sinn gemacht. 😉

Digibet SportwettenDas ganze Tohuwabohu um des Deutschen liebstes Glückspiel haben mich wieder daran erinnert, dass ich mich schon länger mit Alternativen beschäftigen wollte. Bereits vor einiger Zeit habe ich Euch ja mit meinen Gedanken zu Online-Wetten belästigt. Nach gestriger erneuter Recherche bin ich bei Digibet hängengeblieben. Hier gibt es neben den klassischen Fußballwetten (die aber nach wie vor den Hauptteil des Wettangebotes ausmachen), noch einige weitere durchaus interessante Wettmöglichkeiten.

Neben besagten Fußballwetten kann man auf Pferderennen setzen, wobei ich das nie machen würde, weil ich der Meinung bin dass man dazu schon arg in der Materie Bescheid wissen sollte, um nicht sein ganzes Erspartes zu verlieren. Ich wüßte überhaupt nicht worauf ich da setzen sollte. Aber mit dem Pferdesport ist es wahrscheinlich wie mit allen anderen Sportarten, wer sich auskennt kann sich auch relativ sicher sein. Wahrscheinlich würde sich ein Pferdebegeisterter der keine Autos mag auch keine 5 Euro auf Sebastian Vettel setzen trauen.
Außer Pferdewetten gibt es dann auch noch diverse Möglichkeiten, Online-Poker zu spielen bzw. andere Spiele wie Blackjack, Backgammon, Skat oder Mahjong. Was aber der eigentliche Knaller ist, und mich letztendlich dazu bewegt hat, hier darüber zu schreiben, ist die sogenannte Virtual Football League.

Ihr lest richtig, “Virtual” klingt schon mal sehr digital, und das ist es auch. Die virtuelle Fußball-Liga läuft tatsächlich komplett ohne echte Menschen ab. Es gibt 16 virtuelle Teams, 30 Spieltage und ein Spiel dauert 4 Minuten und 35 Sekunden. Quasi nichts anderes als ein Fußballspiel am PC mit 2 Computergegnern, die am Ende zu einem Ergebnis kommen. Unter anderem auf die Ergebnisse kann man Wetteinsätze platzieren. Außerdem kann man die kompletten Spiele im Videostream online “live” verfolgen.
Die KI der Computergegner ist laut Anbieter sehr realistisch ausgelegt und mit sogenannten Performance-Parametern wird festgelegt, dass ein Spiel nicht 24:0 ausgeht und auch etwas Abwechslung bei Passgenauigkeit, etc. vorherrscht.

Ich bin immer noch geplättet davon dass es so etwas wirklich gibt und weiß noch nicht genau was ich davon halten soll, bzw. ob ich tatsächlich auf einen Computer wetten möchte. Das Prinzip an sich ist absolut genial und anscheinend wird es dafür auch einen Markt, also ausreichend Mitspieler geben, sonst würde dieses Angebot nicht existieren. Nur gehört nicht zum Wetten das Mitfiebern mit einem Menschen aus Fleisch und Blut, den man anfeuern kann, für den man sich freut und mit dem man sich ärgert? Trotz allem werde ich mir mal so ein Virtual-Football-Match anschauen. Gut viereinhalb Minuten kann man mal investieren, und man muß ja nicht gleich Haus und Hof auf die virtuelle Mannschaft setzen.

Falls Ihr Euch auch für die Sportwetten-Thematik interessiert, schreibt mir doch einfach mal einen Kommentar und tauscht Euch aus, ich habe bei dem Thema nämlich noch einiges an Nachholbedarf und freue mich stets über gute Tipps.

Sport- und Live-Wetten als Lotto-Alternative?
Markiert in:             

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.