280SE

Hin und wieder finde ich Fotos auf meiner Festplatte. Meistens rein zufällig wenn ich auf der Suche nach Bildmaterial für einen ganz anderen Zweck bin. Manche Schnappschüsse gefallen mir so, dass ich mich etwas länger damit beschäftige oder sie bearbeite. Bisher habe ich das Ergebnis dann auf Facebook hochgeladen. Nur irgendwie sehe ich es nicht mehr ein, Herrn Zuckerberg und seinem bescheidenen Unternehmen mit dem Upload sämtliche Bildrechte abzutreten. Deshalb gibt es ab sofort in der Blogkategorie Fotos einen Bereich Spielereien. Dort landen genau solche Bilder. Ich hoffe Ihr findet Gefallen daran.

Mercedes Benz W108 Coupé 280SE

Mercedes Benz W108 Coupé 280SE

Social Media und kurzlebiges Onlinedasein hin oder her, wer sich für meinen Krimskrams interessiert sollte zukünftig öfters mal hier im Blog vorbeischauen statt nur auf Facebook. Ich werde diese beiden Anlaufstellen zukünftig wieder mehr differenzieren.

Nach 5 Jahren exzessiver Facebook-Nutzung geht mir langsam aber sicher der Reiz am weißen f auf blauem Grund verloren. Wer hier im Blog up to date bleiben möchte, ist herzlich eingeladen, meinen RSS-Feed zu abonnieren.

4 Gedanken zu „280SE

  1. Markus Gattenlöhner

    Ich folge dir blind aus dem Tal böser Männer in eine Zukunft ohne weiß-blau… und das war jetzt politisch völlig unkorrekt von mir. Und… lasst uns auch Abschied nehmen von unnötigen *lols*, smilies und anderen Zeichen die unsere Kommunikation noch weiter verblöden. Ja und ehret den Artikel!

  2. Sascha

    Markus, da gebe ich dir recht. Ein klassischer Smilie -> der da: 🙂 zur rechten Zeit am rechten Ort ist meiner Meinung nach durchaus akzeptabel und macht in der Zeit des mimischen Leseverständnisses manchen Text verständlicher.
    Was mich immer mehr stört – vor allem wenn man aus der IT kommt – ist die inflationäre Verwendung von Anglizismen aller Art und zu jeder Zeit. Es lässt sich zwar im Alltag oftmals nicht vermeiden und auch ich ertappe mich nur zu oft dabei, wieder einen schnittig klingenden Satz rauszuhauen, den meine Oma im Leben nicht verstehen würde, trotzdem denke ich dass man sich auch hier etwas zurücknehmen kann.
    Denn wenn man mal wieder versucht, bewußt „Deutsch“ zu schreiben, stellt man recht schnell fest dass für fast jeden Anglizismus auch das passende deutsche Äquivalent zu finden ist, und das auch ohne dass es gleich holprig klingen muß. Und wenn man mal bewußt einen Text liest, der frei von Anglizismen ist, stellt man fest wie gut das eigentlich klingt. 🙂

  3. Pingback: Facebook und das Klauen der Bildrechte | Whoopster

  4. Pingback: Porsche 911, 964 RS America in Deutschland | Whoopster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.