Foto-Impressionen vom Wochenende

Am letzten Wochenende war wieder so einiges geboten. Eigentlich wollten wir ein paar ruhige und stressfreie Tage verbringen – das wäre uns aber wahrscheinlich sowieso zu langweilig geworden. Neben einigen Ausflügen und “wichtigen Gschäften” fand ich aber am Samstag und Sonntag ein Stündchen Zeit, meine gewohnten Radtouren zu unternehmen.

Bisher beschränken sich meine Touren noch immer auf 10-20 Kilometer. Hauptsächlich deshalb weil ich im Bayerischen Wald auf diese Streckenlänge locker 400-600 Höhenmeter mache, andererseits ist es mit meiner Kondition auch noch nicht soweit her. Für die neuen Leser: Bis vor 3 Monaten habe ich täglich gut eine Bigbox Zigaretten geraucht, und absolut NULL Sport gemacht (und das seit ca. 10 Jahren).

Am Samstag habe ich 18 Fahrradkilometer gemacht (leider kann ich das Streckenprofil nicht uploaden, da meine Navi-Uhr daheim im Wald liegt), am Sonntag sind es aufgrund fortgeschrittenen Muskelkaters nur 10 Kilometer geworden. Trotzdem sind bei beiden Touren ganz ahnsehnliche Schnappschüsse entstanden, die ich während einer kurzen Pause mit dem Handy geschossen habe.

schafhof-bei-rimbach

Dieses Bild zeigt den Schafhof bei Rimbach, mit einer zauberhaften Wolkenkonstellation, erst Minuten vorher war die Wolkendecke aufgerissen.

hoher-bogen-silhouette

Auf diesem Bild sieht man die komplette Silhouette des Hohen Bogens. Und obwohl der Hohe Bogen einer meiner Hausberge ist, war mir bis gestern nicht bewußt, dass man vom Fotostandort aus den Hohen Bogen wirklich komplett ablichten kann, sowohl mit seinen rechten als auch seinen linken Ausläufern. Der Hohe Bogen ist meiner Meinung nach immer noch einer der schönsten Mittelgebirgszüge die ich kenne.

weisse-pferde-schafhof

Dieses Bild habe ich eigentlich schon in die Kategorie “Unbrauchbar” eingestuft, wollte es aber doch veröffentlichen, weil es drei weiße Pferde zeigt, die zusammen mit langhaarigen Rindern (leider ist für mich als Laien keine genauere Identifikation möglich) auf einer Weide grasen. Ich habe extra an der Koppel angehalten um das Foto zu schießen. Seit dem Moment als ich die drei Schimmel abgelichtet habe, geht mir Georg Danzer mit seinem Lied “Weiße Pferde” nicht mehr aus dem Kopf.

Wie immer lasse ich Euch natürlich auch an meinem etwas schrägen Musikgeschmack teilhaben, hier folgt Georg Danzer im Duett mit Klaus Pérez-Salado und seinem Song “Weisse Pferde”. Der Vollständigkeit halber, zum leichteren Textverständnis und zum Mitsingen anbei der Songtext 🙂

Ich träumte von weißen pferden
wilden weißen pferden an einem strand
mitten zwischen den sternen
sah das gesicht einer wahrsagerin

ich glaube an die kartenspiele
und an meinen vorstadtkinderinstinkt
mehr als an die reden der vorsitzenden
nachsitzender, der ich in der schule war

aber sag mir woran
woran meine liebe, glauben wir noch
woran meine liebe, glauben wir noch
woran meine liebe, glauben wir noch

algo se muere en el alma
quando un amigo se va
no me deches aqui, mi amor
no te vayas toda via

ich träumte von weißen pferden
wilden weißen pferden an einem strand
mein lehrer war ein vogel
brachte mir das fliegen bei

aber sag mir woran
woran meine liebe, glauben wir noch
woran meine liebe, glauben wir noch
woran meine liebe, glauben wir noch

Eure Kommentare? Immer her damit, ich freue mich!

Foto-Impressionen vom Wochenende
Markiert in:                 

Ein Gedanke zu „Foto-Impressionen vom Wochenende

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.