Review – High Tension / Haute Tension (2003)

Die DVD High Tension steht schon seit einiger Zeit in meinem DVD Regal. Die habe ich damals zusammen mit einigen anderen für 4,99 Euro in der FSK18 Abteilung bei Müller mitgenommen. Die Story auf dem Cover hörte sich recht nach “Splatter” an, allerdings waren die Screenshots recht vielversprechend.
Gestern habe ich mich dann doch mal überwunden und die DVD eingelegt.

Zur Story:
Die unzertrennlichen Freundinnen und Studentinnen Maiwenn und Marie besuchen Maiwenns Eltern in einem abgelegenen Haus in der französischen Provinz, um dort das Wochenende mit Lernen zu verbringen. Der Regisseur verbringt nicht viel Zeit mit Vorgeplänkel, nach ca. 13 Minuten Film beginnt das blutige Morden.
Ein Mann dringt in das Haus ein, während alle Schlafen, um die Familie brutal zu töten. Erst stirbt Maiwenns Vater, dann die Mutter. Marie beobachtet das ganze vom Gästezimmer aus, und versucht Maiwenn zu retten. Nach den Eltern tötet der Mann den kleinen Bruder von Maiwenn, um danach diese zu verschleppen. Marie heftet sich an die Fersen des Mannes (Philippe Nahon – des Filmographie übrigens beeindruckend ist). Nach weiteren blutigen 30 Minuten findet die Verfolgung in einem verlassenen Wald Ihr Ende. Und dort kommt es zu einer dramatischen Wendung des Filmes, mit der niemand gerechnet hätte.

High Tension ist vergleichbar mit den Horrorschockern der 70er und 80er Jahre, allerdings mutet man den Zuschauern heutzutage schon mehr Brutalität und Blut zu als damals, wo der Fokus noch auf dem Kopfkino lag. High Tension geht auch ein bißchen in die Richtung von Hostel bzw. Hostel 2, wobei der letzte Funken Genialität und Wahnsinn eines Quentin Tarantino fehlt.

Trotzdem ist der Film absolut empfehlenswert, einen Anreiz bietet vielleicht der im Film nicht erwähnte Co-Produzent Luc Besson (Taxi, The Transporter, Wasabi, etc.)

Review – High Tension / Haute Tension (2003)
Markiert in:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.