Pro7 Funny Movie – Eine wie Keiner – Review

Jetzt auch Alle Infos zu “Spiel mir das Lied und du bist tot

So. Mein Eindruck zum Film.

Erstmal mußte ich lachen das der Roque tatsächlich “Rocke” gesprochen wird, ich dachte im Vorfeld eher an “Rook” oder “Rokw”.
Josefine Preuß hat den Film dank Ihrer schauspielerischen Leistung um zwei Stufen angehoben. Die Rolle hätte nicht besser besetzt sein können. Sie überzeugt sowohl als Mauerblümchen als auch als Sexbombe. Auch als Prolet geht sie ganz gut durch, kanns aber nicht wirklich beurteilen, weils mich nicht anspricht.
Die Story selbst ist ja wohlbekannt aus diversen Teenie-Hollywood Adaptionen.

Der Soundtrack war mir etwas zu bieder, einzig passend fand ich “Just a Girl” von No Doubt.

Machen wir doch wieder heiteres Filmeraten. Welche Filme wurden beim dritten Teil der Pro7 Funny Movie Reihe – “Eine wie Keiner” parodiert? Ich muß zugeben dass ich in diesem Genre nicht soo sehr bewandert bin, aber ich fang mal mit der Liste an, vielleicht kommt ja von Euch noch weiterer Input 🙂

  • Eiskalte Engel
  • Eine wie Keine (klar)
  • American Pie
  • (American Beauty)
  • Bruce Darnell (Casting Show)
  • Sliver (Die Szene wo der Ossi das Video aufnimmt)
  • The Ring (Video + Frau in Bücherei)
  • Das Leben der Anderen (Szene am Schulhof am Anfang)
  • It’s a Boy Girl Thing
  • Deutschland – Ein Sommermärchen
  • Eyes Wide Shut
  • Bridget Jones (Song “All by myself”)
  • Big (Automat auf Rummel, Körpertausch)
  • Flashdance (Tanz in der Turnhalle)

Zitat des Films:
“Bei meiner Muschi – ich werde dir helfen eine IT zu sein !”

Folgende Szenen parodieren mit Sicherheit einen anderen Film, aber ich weiß nicht welchen:

  • Wo kommt dieser Helm vor? (Der verkabelte Helm mit dem Sie versuchen die “Umpolung” rückgängig zu machen)
  • Was hat es mit dem Video auf sich (Wenn du das Video siehst ist nichts mehr wie vorher)
  • Die Schwarzhaarige Tussy aus der Bücherei

Im letzten Drittel war der Film etwas langatmig, aber wieder mal typisch strange wie alle Rat Pack Produktionen der Pro7 Funny Movie Reihe.

Und jetzt zu Euch: Wie fandet Ihr Eine wie Keiner?

Pro7 Funny Movie – Eine wie Keiner – Review
Markiert in:                     

45 Gedanken zu „Pro7 Funny Movie – Eine wie Keiner – Review

  • 25. März 2008 um 20:49
    Permalink

    Das Video ist ganz klar aus “The Ring”, wobei der Film aber überhaupt nicht in dieses Teenie Genre passt.
    Im Großen und Ganzen fand ich den Film aber auch nicht schlecht, nette Unterhaltung für nebenbei, aber auch nicht der super Bringer.

    Josefine Preuß hat, wie du schon gesagt hast, den Film wirklich um ein paar Klassen besser gemacht. Manuel Cortez als Roque hat aber auch einen guten Job gemacht!

  • 25. März 2008 um 21:12
    Permalink

    Das Video war wie schon gesagt aus the ring und die schwarzhaarige “Tusse” war entweder das Mädchen bei the ring oder von the grudge…
    Der Film war ganz lustig, aber wie heißt der Endsong, den sie auczwischendrin immer mal einspielen??

  • 25. März 2008 um 21:31
    Permalink

    Ich fand den Film eigentlich ziemlich gut, ich finde das die Filme sich langsam steigern.
    Mal schaun was aus dem letzten Film wird. Da man in der Vorschau kurz Hoecker sieht bin ich sehr gespannt 🙂

  • 25. März 2008 um 21:32
    Permalink

    Ach ja, die Tusse aus der Bücherei ist die aus dem Video soweit ich das sehe. Und das Video wie gesaght aus The Ring, auch das Mädchen aus The Ring sieht so aus, wenn auch jünger.

  • 25. März 2008 um 22:14
    Permalink

    Also ich hab den Film mit meinem Freund geguckt und ich fand den echt lustig.Musste voll oft lachen!!!!
    Hab nur leider dann den Schluss verpasst.Kann mir jemand sagen,wie der Film zum Schluss ausgegangen ist.Hab nur bis dahin geguckt als Roque in der Halle getanzt hat (beim Fußballspiel).

  • 26. März 2008 um 06:30
    Permalink

    Film wird am Sonntag, 30. März um 11:30 Uhr auf Pro7 wiederholt !
    Für alle die den Film (oder das Ende, wie Martina 😉 verpasst haben.

  • 26. März 2008 um 08:16
    Permalink

    Der Songtitel, der öfters eingespielt wurde, heißt “Kiss Me” von Sixpence Non The Richer und kam (gefühlt) bisher in fast jeder Teenie-Schmonzette mindestens einmal vor. 🙂

    Fand den Film toll, obwohl er für ne Parodie zu eigenständig war.

  • 26. März 2008 um 09:15
    Permalink

    “(gefühlt) bisher in fast jeder Teenie-Schmonzette mindestens einmal vor.”

    Jup, und genau deswegen ja auch hier, fast der ganze Soundtrack bestand aus liedern die man eben aus diesen Filmen so kennt.
    (die Produzenten müssen Donni Darko Fans sein, nach dem Hasen im letzten Teil war jetzt das Mad World Cover zu hören in einer Szene. Zufall?)

  • 26. März 2008 um 09:29
    Permalink

    Ja die Dame aus der Bücherei, ist von “The Ring. Dabei geht es um ein Video, dass wenn man es sieht einen Anruf bekommt, in dem gesagt wird in sieben Tagen wirst du sterben.
    Daher das Video im Film und die sieben Stunden und das Geschrei von der Frau: “gib mir sofort deine Telefonnummer”
    Auf jeden Fall war er der bisher beste Film aus dieser Reihe, auch wenn diesmal so viele Filme parodiert wurden. Aber das sorgt wenigstens für Diskussionsstoff.

  • 26. März 2008 um 12:11
    Permalink

    Wo oder wie wird denn hier “American Beauty” parodiert? Könnt ihr bitte ein bisschen auf die Sprünge helfen, ist ziemlich lange her dass ich den gesehen hab.

  • 26. März 2008 um 12:25
    Permalink

    Ein bissel “off-topic” wenn’s erlaubt ist: Kann sich jemand an einen bestimmtes Lied erinnern oder weiß, ob/wo es eine Playlist gibt? Das Lied kam ungefähr nach einer halben Stunde Laufzeit, während oder kurz bevor der Protagonist sich einen geschl… hat. Das nächste Lied war von der Bloodhound Gang und hat alle meine Summ-Versuche zunichte gemacht, bevor ich den Titel hatte. Wäre sehr dankbar!!
    Grüße
    Sirix

  • 26. März 2008 um 12:35
    Permalink

    Mir fällt grad noch was ein:
    Der Name Roque ist eindeutig ne Anspielung auf Fußballer Roque Santa Cruz (Daher auch die entsprechende Aussprache).
    Meine im Film wird sogar einmal der Nachname von Roque genannt, der tatsächlich so ähnlich klingt wie “Santa Cruz”(oder eher “Kraus”), aber bin mir nicht ganz sicher. Kann sich noch jemand an sowas in der Art erinnern?

  • 26. März 2008 um 12:37
    Permalink

    Habe mal die Liste ergänzt, freut mich dass Ihr so eifrig mitmacht.

    @LH: Auch über den vierten Teil “Spiel mir das Lied und du bist tot” werde ich natürlich berichten.

    @Ralf: Wegen “American Beauty” hab ich jetzt nochmal den Plot gegoogelt und bin mir selber nicht mehr so sicher – habs deswegen mal durchgestrichen. Ich habe diese Anmache im Klassenzimmer (Josefine & Axel) damit in Verbindung gebracht.

    Fällt euch noch ein Film ein? Mir sind noch zwei oder drei durch den Kopf gegangen zu denen mir kein Titel einfallen will…

  • 26. März 2008 um 13:05
    Permalink

    Die Anmache würd ich eher mit “Election” in Verbindung bringen, bin mir da aber auch nicht sicher. Zumindest spielt dort Reese Witherspoon die Hauptrolle, die ja auch die Annette in “Eiskalte Engel” spielt.

  • 26. März 2008 um 13:09
    Permalink

    Haben die Namen der Mädels eigentlich eine tiefere Bedeutung? London, Fulda, Palma, … für mich sieht dass nach willkürlich ausgewählten Städtenamen aus.

  • 26. März 2008 um 14:07
    Permalink

    Hey, ich hab mal ne frage, weiß einer wie das Lied heißt zu dem Roque in der Turnhalle tanzt? Ist eigentlich ja recht bekannt, aber den namen weiß ich nicht… thx.

  • 26. März 2008 um 15:02
    Permalink

    und am ende die Flugblätter und aufdrucke auf dem toilettenpapier – das kommt mir auch bekannt vor

  • 26. März 2008 um 16:22
    Permalink

    @Ralf:
    Ich glaube (!) das war auch aus Eiskalte Engel mit den Flugblättern.

  • 26. März 2008 um 18:02
    Permalink

    American Beauty wurde doch parodiert und zwar in Form der weißen Mülltüte, wenn der Sachse seinen Auftritt hat. Dieser erinnert mich an den Film “Das Leben der anderen”.
    Achja und die It´s London, Palma…weisen auf Paris Hilton und co. hin.

  • 26. März 2008 um 18:25
    Permalink

    Da wird am Ende eine Seite aus Sebastians Tagebuch wie ein Flugblatt verteilt, aber ich denke dass die Szene die ich da im Kopf habe doch aus nem anderen Film ist.
    Hab auch noch mal in meiner TV-Zeitschrift nachgeblättert, da werden noch “Verrückt nach Mary” und “Switch” als parodierte Filme angegeben, aber ich kann da jetzt spontan nicht den Zusammenhang erkennen.

  • 26. März 2008 um 18:44
    Permalink

    WIE??? Es stehen die parodierten Filme bereits in einer TV-Zeitschrift ???
    Und ich dachte ich erfinde das Rad neu!

    Aber die Flugblattaktion ist mir weder aus Verrückt nach Mary noch aus Switch bekannt (zweiteren habe ich auch nur im Vorbeirennen mal gesehen).

    @Fanny: Danke für die London, Palma Herleitung 🙂

  • 26. März 2008 um 18:56
    Permalink

    ok hab mich unklar ausgedrückt:
    es stehen nur einzelne filme in den TV-zeitschrift(in meiner z.b. neben den 2 genannten nur noch “American Pie” – das heißt die wichtigsten fehlen!!!!)
    Und das die flugblatt-aktion aus keinem der genannten filme stammt, ist mir auch klar – aber ich geb die recherche noch nicht auf, irgendwo muss man doch was darüber finden…

  • 26. März 2008 um 20:01
    Permalink

    Is ja cool! Danke @Fanny und Ralf, sehr hartnäckig recherchiert, ich werde den Film gleich noch im Beitrag ergänzen 🙂

    Sascha

  • 26. März 2008 um 20:05
    Permalink

    Hab jetzt auch die Stelle gefunden mit Roques Nachnamen:
    http://de.youtube.com/watch?v=bL69DwDaJJw

    (Ganz am Anfang: “stop! warten sie! i-ich heiße roque santa kraus und – ich bin zu vortanzen eingeladen”)

  • 27. März 2008 um 02:14
    Permalink

    der film war echt super, hab desöfteren doch mal herzlich gelacht.

    josefine preuß is echt genau die richtige für die rolle gewesen, wen anders hätte ich mir auch nich vorstellen können.

    wegen den namen wie london, palma etc. denke ich gehört auch noch dazu, das viele stars wie die beckhams ihre kinder nach städten benennen.

  • 27. März 2008 um 02:17
    Permalink

    mir ist noch ein film eingefallen…..da die beiden ja die körper tauschen könnte das zu
    ”It’s a Boy Girl Thing”

  • 27. März 2008 um 10:02
    Permalink

    Wird nicht auch Hot Chick (oder auch Freaky Friday?!) parodiert?! Zumindest werden da Körper getauscht 😉

  • 27. März 2008 um 17:56
    Permalink

    wie konnte ich DAS übersehen, die parodie auf DAS LEBEN DER ANDEREN ist doch so eindeutig…
    “ich bin der berd biesel und mich nimmt nie jemand war”
    -klare anspielung auf Stasi-Spitzel Gerd Wiesler
    und weiter:
    “dabei würd ich doch so gern teilhaben am leben der anderen

  • 29. März 2008 um 13:00
    Permalink

    Also ich finde American Beauty solltest du wieder hinzufügen, also den Strich entfernen. Denn das war auf jeden Fall dabei!

    Was war eigentlich gemeint mit der Jungfrau, und wenn sie jetzt Sex hätte, würde sie ihren Status verlieren. Welcher Film war das??
    Lg

  • 30. März 2008 um 02:13
    Permalink

    Auch mit drin ist eine Parodie auf “Ein Sommermärchen” (Szenen in der Umkleide, Trainer mit schwäbischem Akzent).

  • 30. März 2008 um 10:17
    Permalink

    Heey,wisst ihr zufällig welche Schule das is,wo der Film gedreht wurde? Ich hab da ne Ahnung aber ich bin mir nicht sicher.

  • 30. März 2008 um 11:44
    Permalink

    am Ende wenn Oma die Tür öffnet und später ihre Kumpels -> Eyes Wide Shut

    Melli singt “All By Myself” -> Bridget Jones

    Apfelkuchen im Kühlschrank -> American Pie

    Rückgänging machen des Körpertauschs; Automat auf dem Rummel -> big

    Tanz in der Turnhalle; ein zweites Mal Anfangen, dass hat etwas ähnliches wie in Flashdance

  • 30. März 2008 um 16:11
    Permalink

    hej weiß jmd wie der song am ende heißt, wo sie auf dem bett sitzt und es schräg mitsingt ? ;D
    ich wusste es mal , aber habs total vergessen 🙁

  • 30. März 2008 um 16:14
    Permalink

    ach da steht das ja schon, bin ich doof =P

  • 30. März 2008 um 20:32
    Permalink

    Das lied aus der Turnhalle heißt Ungarische Tänze No. 05 von Brahms

  • 31. März 2008 um 07:44
    Permalink

    So. Habe mal wieder die Filmliste aktualisiert.
    Schön dass ihr so viele Filme rausgefunden habt. Mit “Spiel mir das Lied und du bist tot” starte ich wieder das gleiche, einfach meine Blogpostings verfolgen, am Dienstag Abend nach dem Film gehts los.

    Bis dahin schon mal Danke an Alle 🙂

    Sascha

  • Pingback:Josefine Preuß Fotoshooting | Whoopster

  • 29. August 2009 um 12:47
    Permalink

    Am 1.Sep wieder auf Pro7 21.45 🙂

  • 1. September 2009 um 21:02
    Permalink

    Wo kommt dieser Helm vor? (Der verkabelte Helm mit dem Sie versuchen die “Umpolung” rückgängig zu machen)

    evtl. Zurück in die Zukunft…Docs Erfindung in den 50’s

  • 2. September 2009 um 10:20
    Permalink

    wie heißt das lied,so gegen ende, als sie zusammen in die schule kommen un plötzlich von den flugblättern überrascht werden. anschließend kommt dieses mädchen von der treppe un erzählt von der aufgabe…melli ist enttäuscht un steht am treppengeländer…währenddessen läuft ein beat im hintergrund..ist eigenlt auch bekannt..suche diesen song

  • 23. September 2009 um 17:05
    Permalink

    also das während die flugblätter fallen ist von Gwen Stefani feat. Akon “The Sweet Escape”- danach kommt glaub ich “Kiss me” von ‘Sixpence Non’

  • 23. September 2009 um 17:57
    Permalink

    hab noch was gefunden: “Verliebt in Berlin” inclusive der Titelmelodie “Liebe ist” von Nena
    —ziemlich am Anfang: Roque mit seinem Kumpel Tobi – Roque schaut den Mädels hinterher und Tobi darauf “…Allein die Namen London, Palma und Fulda!” und Roques Antwort:”Schnauze – du bist verliebt in Berlin” …und dann kommt der song

  • 20. März 2011 um 16:40
    Permalink

    Eigentlich ist die Story vom Körpertausch von dem Film “Freaky Friday” ^^
    aber war ganz lustig der Film und Josefine und Manuel haben die getauschten rollen gut umgesetzt ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.