Der Baader-Meinhof-Komplex kommt ins Kino

Am 25. September startet die Verfilmung der frühen Geschichte der Roten Armee Fraktion (RAF). Der Baader Meinhof Komplex kommt ins Kino.
Produzent und Drehbuchautor ist kein geringerer als Bernd Eichinger, Regie führte Uli Edel. Edel drehte u.a. auch den Filmklassiker Last Exit to Brooklyn – vielen durch den genialen Soundtrack von Mark Knopfler bekannt!

Der Plot:
Baader Meinhof Komplex basiert auf dem dokumentarischen Buch von Stefan Aust und zeigt die Anfänge der RAF in den Jahren 1967 und 1968 bishin zum heißen Herbst 1977.
Die RAF lehnt sich gegen die Weltpolitik, und vor allem gegen die Bundesrepublik Deutschland auf, die die immer mehr ausufernden politischen Weltentscheidungen unterstützt. Die RAF gewinnt eine zweifelhafte Macht im Land, die Situation droht zu eskalieren, und erstmals seit 1945 gerät die deutsche Demokratie stark ins Wanken.

Wer den Film sehen will und nicht über die politischen Hintergründe Bescheid weiß, kann bspw. bei Wikipedia einen kurzen Abriß der Thematik Baader Meinhof Komplex lesen. Die Lektüre des Buches Baader-Meinhof-Komplex des ehemaligen SPIEGEL-Chefredakteurs Stefan Aust ist ebenfalls zu empfehlen.

Ein absolutes Highlight des Films ist die Besetzung:

Bernd Eichinger hat ein regelrechtes Staraufgebot für die Besetzung auflaufen lassen, bekannte Namen soweit das Auge reicht: Martina Gedeck, Moritz Bleibtreu, Jan Josef Liefers, Alexandra Maria Lara, Hannah Herzsprung, Tom Schilling, Heino Ferch, Katharina Wackernagel, Anna Thalbach, Jasmin Tabatabai, usw.

Auf der offiziellen Seite zum Film kann man bereits einen kurzen Teaser und den Trailer des Films ansehen um einen Vorgeschmack auf den Film zu erhalten.

Für mich ist Baader Meinhof Komplex ein absoluter Pflichtfilm. Bernd Eichinger als Produzent, DIE Story der 70er Jahre schlechthin, und die Cast-Liste…das kann nur ein Spitzenfilm werden !

Wer geht mit ins Kino?

Der Baader-Meinhof-Komplex kommt ins Kino
Markiert in:             

Ein Gedanke zu „Der Baader-Meinhof-Komplex kommt ins Kino

  • 5. September 2008 um 18:04
    Permalink

    Sers,
    schon nicht schlecht – gestern hielt ich im Deutsch-LK noch ein Referat über die RAF – jetzt kommt der Kinofilm…was hätte ich mir für Arbeit sparen können 😀

    Ich bin gespannt und werde wohl ins Kino gehen – nachdem ich mich ja nun lang und breit mit dem Thema auseinandergesetzt habe, bin ich gespannt wie “die” das umsetzen.

    Die besten Grüße

    Christian

    P.S. Meines Erachtens heißt es “deutscher Herbst” und nicht “heißer Herbst”.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.