Ein Loblied auf die A9

Ich bin ja schon länger nicht mehr auf der A9 in Richtung Berlin unterwegs gewesen. Bei meiner letzten Fahrt war die Dauerbaustelle Bayreuth noch existent, durch die man sich mit höchsten 70km/h durchgequetscht hat.

Autobahn A9 Nürnberg - Berlin

Heute war es mal wieder soweit, ein Besuch im “Nahen Osten” (Thüringen) stand auf dem Programm. Und was sehe ich, als ich obligatorisch kurz vor Bayreuth den Gasfuß lupfe? Richtig, nichts!

Keine Geschwindigkeitsbegrenzungen, keine Baustelle, kein Stau, sondern mit der gemütlichen Reisegeschwindigkeit von zensiert km/h Bayreuth passiert. Einzig im neugebauten Tunnel ist eine Begrenzung auf 100km/h, aber die macht auch Sinn.

Von Nürnberg bis zum Hermsdorfer Kreuz kann man somit locker in eineinviertel Stunden durchkommen, Leipzig ist nur 30 Minuten weiter.
Auch auf dem Rückweg 90 Minuten später (ja ok, etwas kurzer Termin) zeigt sich die A9 von Ihrer schönsten Seite.

Ich kenne keine Autobahn (außer der A6 Nürnberg-Amberg), die mehr Fahrspaß bietet. Geschwindigkeitsbegrenzungen sind nur dort wo sie wirklich Sinn machen, ansonsten kann man auf diesem Streckenabschnitt noch richtig Spaß haben. Sei es beim gemütlichen dahincruisen oder bei der Vollgashatz mit einem der unzähligen Vertreter-Passats oder BMWs, die es allesamt eilig haben, und auf der A9 nicht enttäuscht werden!

Grüße an das nette Pärchen im BMW E46 aus Berlin, mit denen ich mir auf dem Heimflug die linke Spur geteilt habe. War eine Mordsgaudi, ich hoffe Ihr seid noch gut in München (zumindest seit ihr in die Richtung weitergefahren) angekommen!

Kennt Ihr sonst noch wirklich brauchbare Autobahnteilstücke in Deutschland, auf der man nicht durch 2 Fahrspuren und unzählige LKW-Überholmanöver behindert wird?

Ein Loblied auf die A9
Markiert in:                 

3 Gedanken zu „Ein Loblied auf die A9

  • 23. April 2008 um 01:50
    Permalink

    Das Teilstück der A81 von der A6 kommend Richtung A3. So gut wie immer leer (besonders Sonntagnachmittags) und bis auf einige sehr kurvenreichen Stellen mit einer 2 vor den letzten beiden Ziffern auf dem Tacho befahrbar.

    Allerdings durchgängig zweispurig.

    Ein sehr schönes Stück ist auch die A5 Richtung Karlsruhe. Die 100 Kilometer vor der Stadt machen bei wenig Verkehr sehr viel Spaß 😉

    Grüße und gute Nacht

  • 23. April 2008 um 01:50
    Permalink

    Von Süden her kommend … meine ich … bei der A5.

  • 23. April 2008 um 10:10
    Permalink

    Trotz Zweispurigkeit kann ich die A92 zwischen Landshut und Deggendorf sehr empfehlen. Wobei hier der Frustfaktor, der auftritt wenn man von einem von hinten ankommenden 7er Erlkönig mit ca. 300 Sachen geschnupft wird schon sehr gross ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.