Der Gaul ist tot!

Unverhofft kommt oft, heißt es so schön. Denn eigentlich hatte niemand wirklich damit gerechnet. Und so alt war er ja auch noch garnicht. Trotz aller andersartigen Vermutungen war es gestern Abend so weit.

Plötzlich, unerwartet und noch dazu recht heftig hat uns unser stärkstes Pferd im Stall verlassen. Mit krummen Hufen hat er sich gestern von uns verabschiedet, und das wo wir ihn ja eigentlich noch ein paar Monate behalten wollten.

So richtig “warm” geworden bin ich mit ihm ja nie, aufgrund der V-förmig angeordneten sechs Zylinder und der klassischen Wandlerautomatik kam er gepaart mit seinen 204 Antriebsstärken schon immer etwas fußlahm daher. Einmal aus dem Loch draußen hat er dann aber doch richtig Spaß gemacht.

der-audi-is-hi

Mal sehen was die Zukunft bringt. Ich sehe ihn schon in den Besitz eines freudestrahlenden Osteuropäers übergehen, der ihn wieder aufpäppelt und noch den ein oder anderen Ausritt mit ihm bewerkstelligen wird. Wir werden sehen.

Eigentlich hätte ich ja schreiben sollen “Die Kuh Elsa ist tot“, aber das ist mir jetzt ein paar Sekunden zu spät eingefallen. Unvergessen ist Dieter Hallervorden “Ich dachte ja nur, weils die Elsa war…” 😀

Der Gaul ist tot!
Markiert in:                 

2 Gedanken zu „Der Gaul ist tot!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.