Wo kauft Ihr Eure Küche?

Langsam aber sicher wird meine Liste mit den Dingen, die ich hier entweder erzählen oder aber fragend in den Raum stellen will kürzer. Nachdem ich Euch vorher meine Gedanken – und vor allem Fragen – zum Thema Jobsuche in der IT präsentiert habe, hier eine weitere provokante Frage: Wo kauft Ihr in der heutigen Zeit Eure Möbel, Küchen, etc…?

Ich frage deshalb weil ich am Freitag als ich auf billiger.de herumgestöbert habe, plötzlich die Rubrik Wohnen & Lifestyle – Küchen – Einbauküchen entdeckt habe. Ich kenne diese Preisvergleichsportale ja immer noch so, dass man Sie auf der Suche nach klassischen Elektrogeräten wie Fernseher, Computer oder Stereoanlage in Anspruch nimmt. Ok, bei meiner letzten Küchenmaschine habe ich mich auch darüber informiert. Auf der Suche nach einer Couch oder Küche wäre ich jedoch nie auf die Idee gekommen, mir meine Preise im Internet zu recherchieren.

Küchenzeilen online vergleichenIm Jahr 2013 ist das aber anscheinend völlig normal, denn mittlerweile kann man bei billiger.de seine gewünschten Küchenzeilen online vergleichen.

Ich kenne das irgendwie noch anders: Man steht Samstag Morgen etwas früher auf, frühstückt, und setzt sich danach ins Auto um zielstrebig das erste Möbelhaus anzusteuern. Die gewünschte Abteilung wird betreten, in Frage kommende Möbelstücke beäugt und gegebenenfalls noch die Preise notiert (oder neuerdings heimlich mit dem Handy abfotografiert). Nachdem man sich einen ersten Preisüberblick geschaffen hat, setzt man sich wieder ins Auto und steuert das nächste Möbelhaus an, dort beginnt das Spiel von vorne. Je nach Investitionsbudget kommt zum Schluß evtl. noch Möbelhaus Nummero 3.
Vollgestopft mit Preis- und Leistungsinfos entscheidet man sodann, welches Möbelhaus den Zuschlag erhält und man bringt dort sein Geschäft zum Abschluß.

Heute macht man das im Internet. Durch die Portale klicken, Möbel aussuchen, beim billigsten bestellen. Natürlich fragt man sich da, ob das für den Einzelhandel wirklich so gut ist. Ob man 1.500 Euro für eine Couch überweisen will, bei der man noch nie mit der Hand über den Stoff streichen konnte. Verlockend klingt es allemal, ist es doch sooo einfach, so zeitsparend und so anonym. Ich weiß trotzdem noch nicht so ganz was ich von diesem Onlinetrend halten soll.

Schreibt mir mal, wie macht Ihr das? Habt Ihr schon eine Küche oder eine Couch online gekauft, “ungesehen bzw. ungespürt”? Bin ich altmodisch dass ich sowas erst in den Händen gehabt haben muß bevor ich kaufe? Ich freue mich über Eure Kommentare!

Wo kauft Ihr Eure Küche?

Ein Gedanke zu „Wo kauft Ihr Eure Küche?

  • 13. Februar 2014 um 14:13
    Permalink

    Ich finde es wirklich klasse, dass Sie sich all diese Mühe machen und die Informationen aufbereitet für uns präsentieren. Weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.