Wie siehts denn hier aus?

Liebe Leserschaft, irgendwie ist hier alles anders! Angefangen hat alles mit dem Kommentar von Dustin, der kürzlich bemerkt hat, dass in Safari unter iOS11 der Menü-Button des Blogs nicht mehr angezeigt wird.

Da hat er recht, das ging nicht mehr! 🙁

Nun, mein bisheriges Theme war das WordPress out-of-the-Box Design “Twenty Twelve”, in unzähligen Arbeitsstunden liebevoll auf meine Bedürfnisse angepasst. Richtig, vor einigen Jahren hatte ich noch Zeit und Muse, mich nächtelang in den tiefsten CSS-Ebenen herumzutreiben, nur um ein unwichtiges Bit auf Links zu drehen. Twenty Twelve ist wie der Name vermuten lässt aus dem Jahr 2012, zwar gab es im Jahresrhythmus Updates, aber so wirklich weiterentwickelt wurde da in letzter Zeit nichts mehr.

Der langen Rede kurzer Sinn, nach etwas mehr als vier Jahren erstrahlt der Blog ab sofort in neuem Design. Ich habe mich diesmal für ein kostenfreies Design aus dem Hause Themegrill entschieden. Das Ample Theme unterstützt so ziemlich alles was ich benötige bereits in der kostenfreien Variante. Zur Realisierung erweiterter Business Designs kann man eine Pro-Variante käuflich erwerben.

Die entscheidenden Vorteile gegenüber Twenty Twelve sind die Tatsache, dass Responsive sauber funktioniert – unterschieden wird zwischen PC, Tablet und Smartphone. Außerdem klappt die Menü- und Widget-Integration hervorragend, und auch die Social-Plugins (eigene Social Accounts und das Social Sharing unterhalb der Artikel) lassen sich simpelst einbinden. I am satisfied! 🙂

Wichtig war mir, ein einfacher Stil (kein Magazine oder Photoblog), so wie man das von typischen Weblogs seit 10 Jahren kennt. Alles andere wäre bei meiner Beitragsfrequenz auch illusorisch.
Außerdem bin ich mittlerweile von dem ganzen CSS Programmiergedöns so weit weg, dass es überhaupt keinen Sinn mehr macht, mich für individuelle Anpassungen in die Materie einzuarbeiten. In der Zeit schreibe ich lieber einige Artikel!

Genug philosophiert, da habt ihr das Ding jetzt. 😛 In den ersten Tagen werde ich sicherlich noch an der ein oder anderen Stellschraube drehen, und dann bleibt das vermutlich wieder die nächsten 4 Jahre. Gehabt Euch wohl, demnächst gibt es einen Artikel über ein paar schicke neue Features meiner neuen Lieblings-Software. Stay tuned!, wie man in der englischen Umgangssprache so sagt.

EDIT: Jetzt wo ich mir die Artikel-Vorschau so ansehe, irgendwie fehlt der Blocksatz. Was meint ihr?

Wie siehts denn hier aus?
Markiert in:                 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest