Südstadtbad Nürnberg

Ein Arbeitskollege und ich haben beschlossen wieder regelmäßig schwimmen zu gehen. Um das ganze nicht zu einseitig zu gestalten, werden wir zukünftig in regelmäßigen Abständen die Schwimmbäder in Nürnberg und Umgebung testen.

Aufgrund der guten Lage zur Arbeitsstelle haben wir heute mit dem kürzlich wieder eröffneten Südstadtbad begonnen. Da uns einfach nur Schwimmen zu langweilig ist, haben wir uns zu offiziellen “Schwimmbadtestern” erkoren, und ich werde nach jedem Besuch von unseren Eindrücken berichten.

Also hiermit Teil 1 des großen Schwimmbadtests in und um Nürnberg.

Das Südstadtbad (süd.stadt.bad.)

Zentral in der Allersberger Straße in Nürnberg gelegen, bietet das Südstadtbad ein 25m Schwimmerbecken, mehrere Sprungtürme, eine Rutsche, ein Erlebnisbecken und ein Planschbecken für die Kleinen. Auch eine Sauna ist integriert, wir wollen uns beim Testen aber auf das Schwimmbad an sich beschränken.

Der erste Eindruck:

Das Südstadtbad gleicht auch 3 Monate nach der Eröffnung immer noch einer Baustelle. Wegweiser fehlen nahezu völlig, für einen Erstankömmling ist es teilweise schwierig, sich auf Anhieb zurechtzufinden. Die Umkleidekabinen sind geräumig und sauber, als Eintritts- und Zahlungsmittel dient ein Chip, beim Verlassen des Schwimmbades wird mittels Kassenautomat abgerechnet.

Besucher / Publikum:

Durch seine Lage in der Nürnberger Südstadt mit dem direkt angrenzenden Stadtteil Langwasser ist das Publikum im Schwimmbad multikulturell. Heute (Werktag gegen 18 Uhr) hatte man die Möglichkeit, im Schwimmerbecken relativ ungestört seine Bahnen zu drehen, das Wasser ist mit ca. 25-26° zum Schwimmen optimal. Wer planschen will, hat die Möglichkeit auf das “Erlebnisbecken” (ca. 28-29°) auszuweichen. Das ist dann allerdings ein Erlebnis – das Becken ist überfüllt mit Kindern und gleicht eher einem Planschbecken.

Schwimmangebot:

Das Schwimmerbecken ist an der seichtesten Stelle 2,60m tief, an der tiefsten Stelle 4,50m. Für unsichere Schwimmer kann die fehlende Möglichkeit im Wasser stehen zu können ein Problem darstellen. Das Wasser selbst riecht muffig und unappetitlich. Der Wassergeruch erinnert eher an Salatöl als an Chlor. Außerdem riecht das ganze Gebäude nach abgestandener Luft. Ich war wirklich negativ überrascht.
Während unseres ganzen Besuches waren drei Bademeister vor Ort, die sich auch aktiv um die Sicherheit der Badegäste gekümmert haben.

Verpflegung:

Über der Schwimmhalle ist ein Selbstbedienungsrestaurant, die Auslage / Theke ist nicht abgetrennt. Die Kuchen in der Auslage sind nicht durch Scheiben oder eine Glasbox geschützt, sondern stehen “im Freien”. Nicht für viel Geld hätte ich dort ein Stück Kuchen genommen. Das ganze Restaurant war sehr unsauber und man mußte aufpassen wo man hintritt. Reinigungspersonal war während des ganzen Besuches nicht zu sehen. Ebenso fehlten Servietten um sich die Finger sauberzumachen.
Der Pommes-Test: Eine Portion Pommes mit Ketchup kostet 2,00 Euro. Die Kartoffelstäbchen waren durchschnittlich, zumindest wurden Sie frisch in der Friteuse zubereitet und lagen nicht schon längere Zeit in der Auslage. Ein Schnitzel kostet 5,90 Euro, eine Pizza durchschnittlich 5 Euro. Das Personal war alles andere als freundlich.

Preise:

90 Minuten Schwimmen kosten 3,60 Euro, alle weiteren 30 Minuten schlagen mit zusätzlichen 0,80 Euro zu Buche. Für die dargebotenen Möglichkeiten ein wirklich happiger Preis. Weitere Details zu den Preisen kann man direkt auf den Seiten des Südstadtbades nachlesen.

Verbesserungsvorschläge:

Um der Preisstruktur gerecht zu werden, müssten einige Punkte im Leistungsangebot verbessert werden, u.a.:

  • Verbesserung der Raumluft
  • Verbesserung des Wassergeruchs
  • Regelmäßigeres aktives Reinigungspersonal
  • Änderung der Speisenpräsentation im Restaurant (bis dato sehr unhygienisch!)
  • Möglichkeit einer Fußdesinfektion einrichten (fehlte im kompletten Schwimmbad)

Fazit:

Aufgrund einiger gravierender Mängel – vor allem bei der Hygiene – vergeben wir für das Südstadtbad Nürnberg eine Schulnote 4. In der stillen Hoffnung dass dies bei uns heute eine Ausnahme war – nach unseren heutigen Eindrücken kann ich das Südstadtbad leider NICHT weiterempfehlen.
Nächster Schwimmbadtest: Stadionbad Nürnberg oder Freibad der Gemeindewerke Feucht

Südstadtbad Nürnberg
Markiert in:                 

3 Gedanken zu „Südstadtbad Nürnberg

  • 27. November 2008 um 20:56
    Permalink

    Hallo lieber Sascha!
    Seit 3 Monaten warte ich nun gespannt auf den nächsten Bericht der “Schwimmbadtestern”, bisher leider vergebens… 😉
    Ich habe das Südstadtbad selbst diese Woche besucht und kann deine Kritik (abgesehen von der Verpflegung, die ich nicht getestet habe) nicht nachvollziehen!
    Da ja nun doch schon wieder einige Zeit vergangen ist, seid du dort warst, sollten wir da vielleicht nochmal zusammen hin 😉 dann kannst du dir ein Bild davon machen, inwieweit deine Verbesserungsvorschläge berherzigt wurden!
    Liebste Grüße

  • 29. November 2008 um 10:03
    Permalink

    😉 Super! Und wann???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.