Online Food…Aber gegessen wird Daheim!

Sicher hat jeder von Euch schon einmal Essen beim Lieferservice bestellt, sei es die klassische Pizza, was leckeres vom Griechen oder Asia-Food. Die online-affinen unter Euch haben das Ganze vielleicht auch schon mal online probiert. Kennt man nämlich die Internetadresse seines Lieblings-Lieferservice auswendig, gibt es dort mit etwas Glück die Möglichkeit, die heißersehnte Mahlzeit online zu ordern.

Was aber wenn man nicht schon im Vorfeld weiß, beim wem man gerne bestellen möchte? An dieser Stelle kommt eat-star.de ins Spiel. Das Prinzip von eat-star.de ist recht schnell erklärt – man kann dort sein Essen bestellen. Nach Eingabe von Postleitzahl oder Ort erhält man eine Übersicht aller Lieferservices in der näheren Umgebung. Soweit nichts besonderes mögt ihr jetzt vielleicht denken, Lieferdienst-Datenbanken gibt es im Internet wie Sand am Meer. eat-star.de geht aber noch einen Schritt weiter. Ihr könnt Eure Mahlzeit direkt auf den eat-star Seiten bestellen, ohne sich erst auf den Seiten des Lieferdienstes anmelden zu müssen.

eat-star - Essen online bestellen

Jeder Lieferservice hat sein ganz persönliches Angebot in Form einer Speisekarte hinterlegt, nach der direkt bestellt werden kann. Die Bestellabwicklung erfolgt direkt über eat-star.de. Was ich persönlich ganz schick finde, sind die vielfältigen Zahlungsweisen. Bei einigen Anbietern ist es neben der Barzahlung auch möglich, seine Rechnung via Kreditkarte oder gar per Paypal-Überweisung zu begleichen. Das ist gerade bei mir recht praktisch, weil ich quasi fast nie nennenswertes Bargeld bei mir habe.

Eine weitere Besonderheit von eat-star.de ist, dass man bei der Auswahl nicht auf Pizza und Pasta beschränkt ist. Neben den bereits genannten Klassikern gibt es drei weitere Kategorien, nämlich Getränke, Obst und Frühstück. Dadurch dass eat-star.de ein frisch gestartetes Projekt ist, gibt es für die drei letztgenannten Möglichkeiten noch keinen Lieferdienst in meiner direkten Umgebung. Füttert man die Umkreissuche mit einer Großstadt-Postleitzahl, finden sich auch hier bereits die ersten Einträge.

Wer sich übrigens trotz meiner astreinen Erklärung nicht auf den Seiten zurecht findet, es gibt dort sogar einen FAQ-Bereich, der in bunten Bildern erklärt wie Ihr an Eure Mahlzeit kommt. Nur essen müsst Ihr Sie noch selber!

Auch den sozialen Aspekt vergisst eat-star.de nicht. Mit jeder Bestellung wird – wenn auch nur mit 1 Cent – die Organisation “Die Tafel e.V.” unterstützt. Tafel ist die Bezeichnung für eine gemeinnützige Hilfsorganisation, die qualitativ einwandfreie Lebensmittel, die im Wirtschaftskreislauf nicht mehr verwendet und ansonsten vernichtet würden, an Bedürftige verteilt – mehr Infos bspw. bei Wiki.

Sollte Ihr also in Sachen Mahlzeit ordern (auf Neudeutsch schimpft nennt sich das übrigens Online Food Delivery) eine moderne Alternative suchen, schaut einfach mal unter www.eat-star.de vorbei.

Online Food…Aber gegessen wird Daheim!
Markiert in:             

Ein Gedanke zu „Online Food…Aber gegessen wird Daheim!

  • 15. September 2010 um 13:15
    Permalink

    Eat-star ist wirklich super, kannte bisher nur pizza.de und finde die Möglichkeit schon vorab alles über paypal zu bezahlen absolut genial. Auf diese weise macht das essen bestellen gleich noch mehr Spaß. Das ich die Tafel auch unterstütze ist da eher eine Nebensache, wenn es auch irgendwie ganz nett ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.