Das perfekte Weißbier

Endlich gibt es in meinem Getränkemarkt die absolut leckere Erdinger Urweisse. Ich als waschechter Bayer fröhne nur zu gerne der Hopfenkaltschale mit Hefe, sodaß ich in Sachen Weißbier von Geburt an bewandert bin. Aufgrund einer Rezepturänderung des Erdinger Weißbieres vor knapp 5 Jahren fiel das Erdinger bei mir aus der Wertung, sodaß ich mich seitdem eher dem Franziskaner, Paulaner, Augustiner oder gar Maisels zugewandt habe.

Da sich mein Weißbierkonsum auf ca. 730 Halbe pro Jahr erstreckt ist es natürlich wichtig ein “Hausbier” zu haben. Die Erdinger Urweisse hat dies geschafft. Das Wort Alkoholiker will ich überhört haben, für einen Bayern sind 2 Weizen pro Tag ganz normal und haben nichts mit einer Alkoholabhängigkeit zu tun 😉

Zurück zum Thema. Beim Weißbiertrinken kann man viel falsch machen. Das beginnt bei der Vorbereitung des Glases, geht über den Schankvorgang bishin zur Kreation einer perfekten Schaumkrone. Auch beim Trinken gibt es gewisse Regeln, wobei dies dem Konsumenten selbst überlassen sein sollte. Denkt man zum Beispiel an das Feierabendweißbier, das in aller Ruhe konsumiert wird, oder die Dursthalbe, die innerhalb von zwei Minuten vernichtet wird.

Bekannte Fehler der Vorbereitung des Weißbierkonsums:

  • Glas wird in der Spülmaschine gespült
  • Zum Spülen wird Spülmittel verwendet
  • Das Glas wird mit einem Tuch getrocknet
  • Das Glas wird innen mit den Fingern berührt
  • Beim Einschenken wird die Flasche ins Bier gehalten
  • Das Bier wird mit Zitrone oder einem Reiskorn serviert

Wie wird mein Weißbier perfekt ?

  • Das Glas mit der Hand spülen, mit heißem Wasser, ohne Spülmittel
  • Das Glas wird auf dem Kopf stehend an der Luft getrocknet
  • Das Glas KEINESFALLS mit einem Tuch trocknen
  • Das Glas beim Einschenken schräg halten
  • 75% Einschenken, Glas abstellen
  • Flasche mit kreisenden Bewegungen drehen
  • Den Rest der Flasche einschenken
  • Schaumkrone durch Bewegen der Flasche kreieren
  • Optimale Trinktemperatur ca. 12° Celsius

Die Firma Erdinger hat für seine Kunden, also Gaststätten und Restaurants einen Lehrfilm gedreht, der den Schankwirten den optimalen Umgang mit einem Weißbierglas lehrt, und viele Tips zum richtigen Einschenken bietet.

Ich habe mir soeben die zweite Erdinger Urweisse eingeschenkt, und genieße jetzt meinen Feierabend. Und Nein, dieser Beitrag wurde nicht von Erdinger gesponsort, den hab ich einfach so geschrieben 😉

Das perfekte Weißbier
Markiert in:             

2 Gedanken zu „Das perfekte Weißbier

  • 9. September 2008 um 19:11
    Permalink

    Von Weißbier bläht sich mein Bauch zu sehr auf. Lieber Schnaps!

  • 11. September 2008 um 13:21
    Permalink

    Bläht nicht doch Bier im allgemeinen den Bauch auf und lässt dazu auch noch dessen Umfang wachsen? Doch es wurden auch günstige Wirkungen auf den Fett- und Zuckerstoffwechsel, die Blutgerinnung und die Blutdruckregulation festgestellt. So nehmen zum Beispiel die arteriosklerosefördernden Cholesterinanteile (LDL) im Blut ab, während die schützend wirkenden Cholesterinanteile (HDL) zunehmen.
    Aber wenn schon Bier, dann doch lieber ein kühles Hefe Weizen. Ansonsten bevorzuge ich Wein oder leckere Säfte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.