Ufersteg, Chiemsee, Januar 2016

Das Bayerische Meer – Kurzurlaub am Chiemsee

Es ist immer das Gleiche! Man fährt in den Urlaub, macht Hunderte Bilder, schwört sich schon vor der Abreise, die Urlaubserlebnisse niederzuschreiben und im Blog zu veröffentlichen, und was passiert? Richtig – Erstmal ganz lange nichts! 🙂

Nun, genau 4 Monate liegt der Kurzurlaub an den Chiemsee mittlerweile zurück, letzte Woche habe ich dann wenigstens mal die Fotos von der Kamera aufs Laptop überspielt. Grund genug, Euch noch an den drei interessanten Urlaubstagen teilhaben zu lassen, zumindest in Kurzform – um hier überhaupt mal wieder ein Lebenszeichen von mir zu geben, und um ein paar Bilder in die Weiten des Internet zu streuen. Also, folgendes hat sich an den letzten Januartagen des Jahres 2016 im beschaulichen Südbayern zugetragen…

[Weiterlesen...]

BMW E39 520iA touring

Die Diva hat Asthma

Mein altes Mädchen hat schon wieder mal ein Zipperlein. Mittlerweile beweist sie mir in ansteigender Regelmäßigkeit, dass ihre Teenagerjahre immer weiter in die Ferne rücken. 🙁

Ihrem asthmatischem Röcheln zur Folge habe ich ihr ein Problem bei der Luftzufuhr diagnostiziert. Eine Untersuchung direkt am Objekt ergab nach kurzer Sichtprüfung, dass Ihr Luftfilter aussieht wie die Lunge eines pensionierten chilenischen Bergarbeiters. Aus sicherer Erfahrung weiß ich, dass der verbaute Mann-Luftfilter im Auslieferungszustand in strahlendem Gelb aus der Verpackung rutscht. Frei nach dem Motto „Schwarz ist meine Farbe“ inhaliert sie ihren Sauerstoff durch einen dunkelgrauen Zellulosebatzen, nicht einmal mehr die Aufschrift des Herstellungsdatums lässt sich mehr entziffern. Grund genug, das Leid der alten Dame zu lindern!

[Weiterlesen...]

Sonntagsarbeiten…

Was macht man an einem verregneten Sonntag? Ich bin grade dabei, das Chaos auf meinem Schreibtisch zu bändigen, ein paar längst überfällige Arbeiten anzugehen und einige Versprechungen einzulösen.

Anfragen wie „Du wolltest doch schon lange mal…“ ständig mit „Ja, bin ich noch nicht dazu gekommen!“ zu beantworten, macht unausgeglichen und ein stetig wachsendes schlechtes Gewissen. Darum wird heute…

  • gebloggt
  • Fotos sortiert
  • E-Mails bearbeitet
  • wie erwähnt der Schreibtisch aufgeräumt & aussortiert
  • und dabei Musik gehört

Aktuell genieße ich dazu die ruhigen und wohligen Klänge einer allseits bekannten Punkband. Das Video zu Helena von den Misfits ist übrigens Fanart und ein kompositiver Leckerbissen. Schon wieder so gut, dass es mich vom Arbeiten abhält… 😀

[Weiterlesen...]

Doch mal nen Mercedes?

Eines muss ich sagen, es gibt es, das ich richtig gut kann: Nämlich, hin- und hergerissen zu sein! Mittlerweile ist es exakt 792 Tage her, dass sich die Diva zu unserem Fuhrpark gesellt hat. Über zwei Jahre, in denen ich täglich die Leiden meines liebgewordenen und in Würde alternden BMW E39 touring teile.

Bloß kein Wartungsstau

Ja, an einem 13 Jahre alten Fahrzeug der gehobenen Mittelklasse ist immer irgendwas. Wichtig ist nur, nicht dem (Achtung, das böse Wort) Wartungsstau zu verfallen. Darum wird jeder Mangel an der Diva akribisch unter die Lupe genommen und in einer Fachwerkstatt instandgesetzt. Trotz der Tatsache, dass der Anschaffungspreis mehr als marktüblich war, habe ich in den letzten 792 Tagen nahezu exakt den Kaufpreis nochmal in Reparaturen und Instandsetzungsarbeiten investiert. Heraus kommt dabei ein Auto, das für sein Alter erstaunlich vorzeigbar ist, und im letzten Oktober sogar den TÜV-Prüfer in Staunen versetzt hat, da er nicht einmal einen bei älteren Fahrzeugen obligatorischen geringen Mangel in seinen Bericht aufnehmen durfte.

[Weiterlesen...]

Theater am Hambuger Hafen

Hamburgs Musicaltheater

Bei unserem bisher letzten Hamburg-Besuch im August 2015 habe ich mir neben der Besichtigung der legendären Hamburg Cruise Days auch ein paar Gedanken über die Hamburger Theaterszene gemacht.

Schlendert man an den St. Pauli Landungsbrücken entlang, fällt der Blick früher oder später auf zwei imposant in Szene gesetzte Musicalhäuser – eines firmiert mit dem Konterfei von König der Löwen, direkt links daneben prangt die Werbung zu Das Wunder von Bern.

Nahezu jeder von war bereits zu einem Musicalbesuch dort, oder kennt zumindest jemanden, der schon eines der beiden Musicals erleben durfte. Die wenigsten dürften sich bisher Gedanken über die Musicalgebäude, ja die Musicalszene an sich, gemacht haben.

[Weiterlesen...]

Seite 1 von 1451234...10...Letzte »