Nasser Nachbar

Wer erinnert sich noch? Seit einiger Zeit verfolge ich Pläne, unser Dachfenster im Schlafzimmer zu erneuern erneuern zu lassen. Die erste Überlegung war es, mittels eines innenseitig befestigten Wabenplissees dem Problem Kältebrücke zu Leibe zu rücken, qualitativer Vorreiter ist heute wie damals der Dachfenster-Rollo-Shop. Mittlerweile – dem gestiegenen Budget sei Dank – will ich das komplette Dachfenster tauschen lassen und in dem Zuge auch an der Dachdämmung feilen.

Letztere wiederum würde aber eine komplette Neudämmung der Haushaube nach sich ziehen. Das heißt im Klartext: Das ganze Dach abdecken, die bestehende Isolierung raus (die war beim Neubau 8cm dick und ist mittlerweile nach 25 Jahren durch Wettereinflüsse und Feuchtigkeit auf 2cm Dicke geschrumpft), durch neue Isolierung ersetzen und danach das Dach wieder decken.

[Weiterlesen...]

Skoda Fabia III Monte Carlo 1.4TDI DSG 2015

Fuhrparkanpassung

Der ein oder andere mag es vielleicht bereits mitbekommen haben – Anfang August gab es Anpassungen an unserem bescheidenen Fuhrpark. Dazu wurde Mitte Juni der neue Skoda Fabia III Monte Carlo geordert – wie sich das für den unbescholtenen 08/15-Bürger gehört, brav in einem Skoda Autohaus in Deutschland.

Die Wahnsinnspreise, die beim Reimport von Neufahrzeugen geboten werden, klingen zwar im Internet auf den ersten Blick immer sehr verlockend, das (manchmal böse) Erwachen kommt jedoch meistens danach. Mit gespitztem Bleistift kalkuliert und geschickt mit dem Autohaus verhandelt ergibt sich ein nahezu identischer Kaufpreis, gepaart mit der Sicherheit dass die bei der Bestellung angekreuzten Sonderausstattungen bei der Fahrzeugübergabe auch tatsächlich verbaut sind.

[Weiterlesen...]

Kroatien Tag 6 – 05.06.2015 Plitvicer Seen und Motel Vratnik

Wie bereits am gestrigen Tag großspurig angekündigt wollen wir heute den Plitvicer Seen einen Besuch abstatten. Die innere Uhr wurde vor dem Schlafengehen noch gestellt, wie geplant springen deshalb um 07:18 Uhr die Augen auf. Beim Frühstück legen wir heute besonderen Wert auf Quantität, denn der Magen soll im Idealfall bis Abends gefüllt sein. Hervorragend in der Zeit starte ich um 09:15 Uhr den Motor der Diva und die wilde Fahrt beginnt.

Vor uns liegen 125 Kilometer Landstraße. Wir fahren bis nach Senj auf der weltbekannten Jadranska Magistrale, danach geht es steil hinauf über den Vratnikpass in Richtung Otočac und von dort weiter nach Plitvice. Trotz der Tatsache dass ich einmal mehr versuche, mit dem Messer zwischen den Zähnen unterwegs zu sein, brauchen wir für die Strecke gute zwei Stunden. Nach unserer Fahrt über die Jadranska Magistrale nach Dubrovnik vor vier Jahren bestätigt sich einmal mehr die Vermutung, dass auf einer kroatischen Land- bzw. Bundesstraße eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 60 km/h das Maximum dessen ist, was man unter weit gefasster Einhaltung der Straßenverkehrsregeln erreichen kann. So lösen wir um 11:38 Uhr unser Parkticket an P2 der Plitvicer Seen, verstauen das Auto an einem abschüssigen Parkplatz im Wald und begeben uns zum Eingang.

[Weiterlesen...]

Hotel Tamaris Novi Vinodolski - Juni 2015

Kroatien Juni 2015 – Unser Hotel

Im Moment veröffentliche ich ja häppchenweise die Urlaubsberichte zu unserem Kroatien-Urlaub 2015. Sobald ich wieder einen Satz Reisebilder bearbeitet und hochgeladen habe, gibt es zugleich einen Tag aus unserem Reisetagebuch zu lesen.
Zusätzlich zu unseren Erlebnisberichten in Kroatien will ich auch noch ein paar Sätze zum Ablauf der Reisebuchung und unserem Hotel loswerden, da die Onlineabwicklung wirklich problemlos abgelaufen ist.

An einem kalten, von Fernweh überschatteten Abend begann die Onlinerecherche nach einer geeigneten Urlaubsdestination. Trotz knappem Budget waren einige Anforderungen zu erfüllen:

[Weiterlesen...]

Historische Römerkapelle, Krk, Juni 2015

Kroatien Tag 5 – 04.06.2015 Krk die Zweite und fernöstliche Temperaturen

Der heutige Tag steht bei mir ganz im Zeichen der ersten kroatischen Hitzewelle im Jahr 2015. Gerade im Moment, es ist 21:50 Uhr und ich tippe diese Zeilen am Hotelbalkon, liegen noch exakt 30 Grad Celsius an. Aber von vorne…

Der Tag beginnt mit dem ersten Augenaufschlag um mittlerweile 8:15 Uhr, trotz bester Vorsätze schaffe ich es nicht, zeitig aufzustehen. Nach dem üblichen und nur sprichwörtlich zu interpretierenden Kampf um die Reste des kärglichen Frühstücksbuffets komme ich nur langsam in die Gänge und wir sitzen erst um 10:30 Uhr im Auto. Die Temperatur zeigt bereits jetzt 30 Grad und die Wolken haben Urlaub. Eigentlich traumhafte Voraussetzungen um einen Urlaubstag am Strand zu verbringen und ein paar kalte Bierchen zu schlürfen. Wir jedoch schonen unsere Leber und machen uns an die Abarbeitung des heutigen Programmpunktes Nummer 1 – die Suche eines verlassenen Dorfes in der Tiefe der kroatischen Mischwälder. Der Weg dorthin führt uns erneut nach Krk, die 35 Knoten Benutzungsgebühr der Brücke sind obligatorisch.

[Weiterlesen...]

Seite 1 von 1461234...10...Letzte »